AT: Korosec: Internationaler Tag der Pflege bedeutet den Pflegenden zu danken

11. Mai 2018 | News Österreich | 0 Kommentare

Für hochwertige Pflege und Betreuung bedarf es rascher Reform – Ausbau der mobilen Pflege ist unbedingt erforderlich

Wien (OTS) – „Am Internationalen Tage der Pflege, der jährlich am 12.Mai stattfindet, möchte ich die Chance  nutzen und allen Menschen danken, die ein Familienmitglied zuhause oder jemanden in der mobilen Pflege oder in stationären Einrichtungen pflegen oder betreuen. Dieser wichtige Beitrag zur Gesellschaft, nämlich pflegebedürftigen Personen ein Leben in Würde zu ermöglichen, muss angemessen honoriert werden“, so Ingrid Korosec, Präsidentin des Österreichischen Seniorenbundes zum Internationalen Tag der Pflege 2018.

„Wenn wir in Österreich auch weiterhin qualitativ hochwertige Pflege- und Betreuungsangebote haben wollen, muss rasch eine Reform her. Über 80% der Österreicherinnen und Österreicher wollen zuhause gepflegt werden, daher muss es uns ein großes Anliegen sein, gerade diesen Bereich der Pflege bzw. Betreuung zuhause zu stärken. Ein Ausbau der mobilen Pflege ist unbedingt erforderlich, wobei in diesem Zusammenhang auch die Pflegeberufe deutlich attraktiver gemacht werden müssen. Höhere Bezahlung, bessere Ausbildung und Hebung des Ansehens sind in diesem Zusammenhang unumgänglich“, fordert Korosec, die auch amtierende Präsidentin des Seniorenrates ist.

„Auch unsere stationären Einrichtungen brauchen Strukturveränderungen. Für mich zählt, was bei den Menschen ankommt! Es benötigt ein Qualitätssicherungssystem und Standards, die genau überprüft werden können. Als Seniorenbund-Präsidentin und als amtierende Seniorenrats-Präsidentin biete ich meine Unterstützung bei diesem Reformprozess an und bin mir sicher hier einen wichtigen Beitrag leisten zu können“, so Korosec abschließend.

Autor:in

  • Markus Golla

    Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)