AT: Kinder schwammen für Kinder in Wien: Pro Juventute unterstützt durch elektrabregenz

Die begeisterten Schwimmerinnen und Schwimmer der Schwimmhelden. © Pro Juventute, Philipp Hutter;

Bereits zum 5. Mal fand am 18. Juni 2019 im Wiener Döblinger Bad ein besonderes Schwimmevent für den guten Zweck statt: Schülerinnen und Schüler schwammen so viele Längen wie möglich für Pro Juventute. Gesammelt wurden durch ihren Einsatz und zusätzlich durch die Unterstützung von C&A und elektrabregenz 10.766 Euro!

Wien, 19. Juni 2019. Die heißen Sommertage kamen gerade rechtzeitig zur Schwimm-Charity für Wiener Schulen: 118 Schülerinnen und Schüler machten bei der Aktion mit, und zwar 2 Klassen der VS Albertus Magnus, 2 der VS Julius-Meinl-Gasse 1 und 3 Klassen des Evangelischen Gymnasiums und Werkschulheims.

Der Reinerlös in Höhe von 10.766 Euro setzte sich aus den im Vorfeld gesammelten Geldern der SchülerInnen zusammen sowie aus den großzügigen Sponsorengeldern von C&A und elektrabregenz. Als Gäste mit dabei waren auch C&A-Vertreterin Alexandra Hochletz, Filialleiterin in Wien-Stadlau, sowie elektrabregenz-Marketingleiter Philipp Breitenecker.

Jede Länge zählt

Insgesamt sind die Kinder 2.222 Längen geschwommen! Die meisten Längen schafften drei Klassen des Evangelischen Gymnasiums, und zwar die 2B (Platz 1), die 2AB (Platz 2), gefolgt von der Klasse 2CD auf Platz 3.

Philipp Breitenecker, Head of Marketing von elektrabregenz, freute sich, vor Ort mit dabei zu sein: „Es ist schön zu sehen, mit welcher Begeisterung und welchem Engagement hier alle Kinder mit dabei sind. Auch die nicht so schnellen Schwimmer werden durch das begeisterte Anfeuern der Klassenkollegen einfach viel besser. Gemeinsam eine großartige Leistung erzielen – das hat dieser tolle Vormittag gezeigt. Kinder zu sportlicher Betätigung und zu gesunder Ernährung zu animieren – dafür setzt sich elektrabregenz schon sehr lange ein. Daher freut es uns sehr, bei den Schwimmhelden mit dabei zu sein, diese unterstützen zu dürfen und natürlich darüber, dass diese tolle Summe erzielt wurde!“

„Das Wohl von Kindern liegt uns besonders am Herzen und sie sind auch am schutzbedürftigsten. C&A hat sich deshalb dazu verpflichtet, diesen meist gefährdeten Mitgliedern unserer Gesellschaft zu helfen. Aus diesem Grund unterstützen wir Pro Juventute, die sich mit viel Engagement für das Wohlergehen von Kindern einsetzt“, so Alexandra Hochletz, C&A-Filialleiterin Wien-Stadlau.

„Den Kindern hat die Aktion wieder sehr gefallen. Vor allem aufgrund der sportlichen Betätigung in Kombination mit dem karitativen Zweck. Und zum krönenden Abschluss hat „Austrian Rock“ Franz Müllner wieder einige Bratpfannen zusammengerollt – zum Staunen der Kinder“, freut sich Pro Juventute-Pressesprecherin Claudia Geiger über die gelungene Veranstaltung.

Mehr Wohnqualität für das Pro Juventute Haus in Salzburg

Der Erlös der Veranstaltung kommt dem An- und Umbau unserer sozialpädagogischen Wohngemeinschaft Tartaruga Salzburg zugute. Bereits seit 1968 werden im Pro Juventute-Haus in der Bergheimer Straße Kinder und Jugendliche betreut, seit 1995 wird die Einrichtung als Jugendwohngemeinschaft für acht Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren geführt. Durch das umfangreiche Sanierungsprojekt sollen die täglichen Abläufe und die Wohnqualität des Hauses verbessert werden. Der geplante Anbau vergrößert den Wohnbereich. Zusätzliche Fensterflächen werden das Haus heller und freundlicher machen. Die Sanitäranlagen werden neu gefliest und modern ausgestattet. Ein großer Carport wird im Außenbereich genügend Abstellflächen schaffen. Falls es die finanziellen Mittel erlauben, wird auch noch eine thermische Sanierung der Gebäudehülle angestrebt.

Autor:in

  • markus

    Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen