AT: Informationsmanagement und eHealth an der Pflege“ bietet einen Einführung für Pflegefachpersonen

(C) UMIT

Das Gesundheitswesen basiert zunehmend auf dem Einsatz moderner Informationstechnologien (IT). Auch im Pflegebereich bietet IT erhebliche Chancen zur Verbesserung von Qualität und Effizienz. Die eingesetzten IT-Werkzeuge werden dabei immer komplexer und auch untereinander zunehmend vernetzt. Pflegeinformationssysteme sind daher nicht isoliert, sondern nur als Teil eines integrierten Krankenhausinformationssystems zu verstehen und zu planen.

Daher bietet die UMIT zum inzwischen fünften Mal den dreitägigen Zertifikatslehrgang „Informationsmanagement und eHealth in der Pflege“ an.

Datum: Mittwoch 18.4. – Freitag 20.4.2018
Ort: UMIT, Hall in Tirol
Infos und Anmeldung: www.umit.at/pflegeinformatik
Der Zertifikatslehrgang ist besonders auf die Bedürfnisse von Personen aus dem Pflege- und Sozialbereich ausgerichtet. Er versetzt TeilnehmerInnen in die Lage, Hintergründe zu IT-Werkzeugen besser zu verstehen und kompetent an ihrer Auswahl und Einführung mitzuwirken.
Kursinhalte umfassen u.a. eine Einführung zu den Themen Projekt- und Prozessmanagement, Krankenhausinformationssysteme und eHealth, Auswahl und Einführung von IT-Systemen und Gestaltung von Dokumentationssystemen.
Anmeldungen sind ab sofort unter www.umit.at/pflegeinformatik möglich. Für ÖGKV- und ÖGPI-Mitglieder gibt es eine Ermäßigung auf die Kursgebühr, ebenso für die Anmeldung von zwei oder mehr Personen aus einer Einrichtung.
Markus Golla
Über Markus Golla 5449 Artikel
Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Studiengangsleitung (FH) und Vortragender im Bereich Gesundheits- und Krankenpflege, Kommunikation & Projektmanagement, Pflegewissenschaft BScN (Absolvent UMIT/Wien), Kommunikationstrainer & Incentives-Experte, Masterstudent Pflegewissenschaft (UMIT/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen