AT: Grüne/Ribo: Pflegereform-Prozess gestartet

Politik gefordert, tragfähiges und nachhaltiges Pflegekonzept entwickeln

Die Grünen

Wien (OTS) – Die heutige Fachtagung ‚Task-Force-Pflege‘ ist der Startschuss zum Prozess zur Pflegereform. Bei dieser Fachtagung treffen sich zahlreiche Selbstvertreter*innen, Expert*innen, Stakeholder und Politiker*innen, um über zentrale Pflege-Themen zu diskutieren.

„Die Expertinnen und Experten machten deutlich, dass Pflege eine gesamtgesellschaftliche und keine familiäre Aufgabe sei. Das bedeutet, dass der Staat und die Politik der entsprechenden Verantwortung nachkommen müssen: Der Pflegeberuf muss attraktiviert werden, um den drohenden Personalmangel zu stoppen“, sagt Bedrana Ribo, Grüne Sprecherin für Senior*innen und Pflege.

„Gute und innovative Maßnahmen im Pflegebereich kosten Geld. Ich erwarte mir von diesem Pflegereform-Prozess also auch eine finanzielle Absicherung der Pflege sowie konstruktive Verhandlungen mit dem Bund, den Ländern und den Gemeinden, um dem Ziel einer modernen und progressiven Pflege-Landschaft in Österreich näherzukommen“, führt Ribo weiter aus.

„Niemand darf in diesem Prozess zu kurz kommen. Alle Beteiligten, die zu pflegenden Personen, das Pflegefachpersonal, die 24-Stunden-Betreuerinnen und Betreuer und die pflegenden Angehörigen müssen gehört und ernstgenommen werden. Deshalb bin ich Bundesminister Rudi Anschober sehr dankbar, diesen Prozess angestoßen zu haben, womit ich mich somit an einer echten Reform beteiligen kann“, betont Ribo.

Autor:in

  • Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen