AT: GPA-djp-Hofer: Pflegeausbildung in BHS statt Pflegelehre

15-Jährige gehören an kein Pflegebett

(C) Österreichischer Gewerkschaftsbund

Wien (OTS) – „Schlimm genug, dass es Minderjährige gibt, die ein Elternteil pflegen müssen. 15-Jährige im Rahmen einer Pflegelehre an ein Pflegebett zu stellen ist aber sowohl für die Jugendlichen als auch die zu Pflegenden eine Belastung. Niemand käme auf die Idee 15-Jährige in Polizei-Uniformen zu stecken, wenn es bei der Exekutive Personalmangel gäbe. Die Lehre ist für den Pflegeberuf die falsche Ausbildungsform“, sagt Susanne Hofer, Bundesjugendvorsitzende der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp).

„Dass die Pflegeausbildung auf einem soliden Fundament stehen muss, ist unbestritten. Eine Pflegelehre ist aber der falsche Weg. Wir fordern stattdessen eine Pflegeausbildung in einer Berufsbildenden Höheren Schule (BHS)“, führt Hofer aus.

„In einer BHS für Pflegeassistenzberufe soll modulhaft die Ausbildung zur Pflegeassistenz und Pflegefachassistenz absolviert werden können. Dadurch kann auch gewährleistet werden, dass Jugendliche nicht zu früh den psychischen Belastungen von Pflegearbeit ausgesetzt sind. Pflege ist emotionale Schwerstarbeit, die entsprechend begleitet werden muss, etwa durch Supervision“, erklärt die GPA-djp-Jugendvorsitzende.

Markus Golla
Über Markus Golla 7386 Artikel
Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall), Kommunikationstrainer & Incentives-Experte, Lehrer für Gesundheit- und Krankenpflege (Studium Umit/Wien)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen