AT: GÖD-Gesundheitsgewerkschaft & younion Hauptgruppe II Team Gesundheit:

(C) Katrin Schützenauer

500 Euro Bonus für Gesundheits- und Pflegepersonal ist ein erster Schritt, weitere müssen folgen.

Wien (OTS) – Bundeskanzler Kurz hat rund um Ostern einen Bonus für Gesundheits- und Pflegepersonal, sowie arbeitsrechtliche Verbesserungen angekündigt.

Reinhard Waldhör (GÖD-Gesundheitsgewerkschaft) dazu: „Der Bonus von 500 Euro geht in die richtige Richtung, die breite Streuung bei den Berufsgruppen wurde von uns explizit gefordert. Es ist gut, dass die Regierung dabei das Teamwork in Medizin, Gesundheit und Pflege berücksichtigt hat und nicht nur diejenigen, die medial in der Auslage gestanden sind! Wir haben darauf zu achten, dass auch die Support-Berufsgruppen in unseren Einrichtungen berücksichtigt werden. Dies sollte bei der Summe von 95 Millionen möglich sein! Zum Gelingen braucht es alle!“

Edgar Martin (younion-Team Gesundheit) ergänzt: „Was in der Meldung von Minister Mückstein gänzlich fehlt, sind die angekündigten dringenden arbeitsrechtlichen Verbesserungen. Dies wird auch durch neun Landesdienstrechte ein eher schwieriges Unterfangen und mehr Zeit brauchen. Wir als younion und GÖD haben daher gemeinsam eine Forderung eingebracht, die auch seitens des Bundes umgesetzt werden kann. Wir fordern die Anerkennung der Gesundheits- und Pflegeberufe als Schwerarbeit ohne Wenn und Aber! Unsere Kolleginnen und Kollegen erbringen jeden Tag Höchstleistungen, sie haben sich das demütigende Kalorien- und/oder Nachtdienstzählen nicht verdient!“

Autor:in

  • markus

    Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen