AT: GÖD-Gesundheitsgewerkschaft: Reinhard Waldhör neuerlich zum Vorsitzenden gewählt

(C) Katrin Schützenauer

Weichen der Gewerkschaftsarbeit für die kommenden fünf Jahre gestellt

Wien (OTS) – Am 3. Mai 2021 fand der Bundestag der GÖD-Gesundheitsgewerkschaft in Form einer Videokonferenz statt. 145 Delegierte stellten dabei die Weichen für die Gewerkschaftsarbeit der nächsten fünf Jahre. Reinhard Waldhör wurde neuerlich einstimmig als Vorsitzender der GÖD-Gesundheitsgewerkschaft bestätigt. „Ich sehe dieses eindeutige Votum als klaren Auftrag, die Arbeit der vergangenen Jahre im Sinne unserer Kolleginnen und Kollegen fortzusetzen. Wir wollen Partner für die Planung der Zukunft sein, und wir werden die Interessen der Kolleginnen und Kollegen in sozialpartnerschaftlicher Manier in die Verhandlungen einbringen“, so Waldhör.

GÖD-Vorsitzender Norbert Schnedl würdigte in seinen digitalen Grußworten die große Einsatzbereitschaft der Kolleginnen und Kollegen im Gesundheits- und Pflegebereich in dieser herausfordernden Zeit und bedankte sich im Namen der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst für die hervorragenden Leistungen unter erschwerten Bedingungen. Auch Reinhard Waldhör bekräftigte dies in seiner Grundsatzrede. „Durchschnittlich erliegt alle 30 Minuten weltweit ein Health-Care-Worker den Folgen einer Covid-19 Infektion – das muss ein Ende haben! Außerdem muss es bundesweit einheitliche Personalbedarfsberechnungen, eine österreichweite Ausbildungsoffensive in allen Berufsgruppen sowie bessere Arbeitsbedingungen für die Kolleginnen und Kollegen geben“, bekräftigt der im Amt bestätigte Vorsitzende der GÖD-Gesundheitsgewerkschaft Reinhard Waldhör einige Forderungen an die Politik, welche einstimmig im Leitantrag beim Bundestag angenommen wurden.

„Unsere Erfolge der vergangenen Jahre haben gezeigt, dass die Durchschlagskraft der GÖD-Gesundheitsgewerkschaft für die Durchsetzung berechtigter Anliegen der Kolleginnen und Kollegen von großer Bedeutung ist. Dafür werden wir uns auch in Zukunft mit aller Kraft einsetzen“, zeigt sich Waldhör zuversichtlich.

Markus Golla
Über Markus Golla 9190 Artikel
Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen