AT: FK Austria Wien und der CED-Kompass setzen ein Zeichen für Betroffene von Chronisch Entzündlichen Darmerkrankungen (CED)

Start der gemeinsamen Awareness-Kampagne „#DUbistnichtallein“ für Menschen mit Morbus Crohn & Colitis ulcerosa. Stadionaktion am 5. Mai, Publikumsevent am 19. Mai beim Wiener Riesenrad

(C) Pintea/FINE FACTS

Wien (OTS) – Am 19. Mai – dem Welt-CED-Tag – wird jährlich weltweit auf die Belastungen von Betroffenen mit Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa aufmerksam gemacht. In Österreich leiden etwa 60.000 bis 80.000 Menschen an diesen Chronisch Entzündlichen Darmerkrankungen (CED) – Tendenz steigend.

Im Zuge des heutigen Pressegesprächs haben die Patienteninitiative CED-Kompassund der FK Austria Wien die Awareness-Kampagne unter dem Motto #DUbistnichtallein gestartet und die entsprechenden Aktivitäten präsentiert. Ziel der Kampagne ist es, über die Erkrankungen aufzuklären, mit Tabus zu brechen und dadurch in der breiten Öffentlichkeit mehr Bewusstsein für Morbus Crohn und Colitis ulcerosa zu schaffen. Die Aktivitäten starten mit einer Stadionaktion beim Bundesligaspiel des FK Austria Wien gegen den FC Red Bull Salzburg (5. Mai, Generali Arena, 17:00 Uhr) und schließen mit der Publikumsaktion #lilaschleife am Welt-CED-Tag (19. Mai) beim Wiener Riesenrad.

Morbus Crohn? Colitis ulcerosa? – Viele haben noch nie davon gehört! Es handelt sich hierbei um Chronisch Entzündliche Darmerkrankungen (CED), an denen bis zu 80.000 ÖsterreicherInnen leiden. Der Verdauungstrakt ist aufgrund chronischer Entzündungen massiv betroffen, die Erkrankung verläuft schubförmig und ist nicht heilbar. Priv.-Doz. Dr. Sieglinde REINISCH, MedUni Wien und Präsidentin elect von darmplus erläutert: „Wir wissen, dass eine rasche Diagnose und eine frühzeitige effektive Therapie entscheidend für den langfristigen Verlauf dieser Erkrankungen sind. Mit der richtigen Therapie ist es für viele Betroffene möglich, einen weitestgehend normalen Alltag zu führen.“

CED-Kompass: Orientierung für CED-Betroffene in Österreich

Mit dem CED-Kompass der ÖMCCV* steht seit 2018 eine umfassende Serviceplattform für Betroffene und deren Angehörige zur Verfügung. Die Plattform www.ced-kompass.at ist heute die wesentlichste Anlaufstelle für alle Betroffenen von Morbus Crohn und Colitis ulcerosa und bietet diverse On- und Offline-Services, unter anderem die CED-Helpline. Neben diesen Services ist der CED-Kompass auch Dreh- und Angelpunkt für breite Bewusstseinsmaßnahmen. Wir danken dem FK Austria Wien für die Unterstützung der Kampagne, denn wir sind davon überzeugt, dass es mit der Emotion des ‚Profi-Fußballs‘ gelingt, die breite Öffentlichkeit über Chronisch Entzündliche Darmerkrankungen zu informieren und mit den damit verbundenen Tabus zu brechen“, betont Ing. Evelyn GROSS, Präsidentin der ÖMCCV* und Projektinitiatorin der Initiative CED-Kompass.

FK Austria Wien – der Profi-Fußball schafft Awareness für Morbus Crohn & Colitis ulcerosa

Der FK Austria Wien unterstützt bereits seit vielen Jahren Projekte, bei denen sozial schwächeren oder chronisch kranken Menschen geholfen wird. Markus KRAETSCHMER, Vorstandsvorsitzender FK Austria Wien AG: „Als der CED-Kompass an uns herangetreten ist, war uns klar, dass wir unterstützen wollen. Im Mai setzen wir daher zahlreiche Aktivitäten mit dem Ziel, das breite Publikum beim Fußball auf die vielen Alltags-Herausforderungen von CED-Betroffenen aufmerksam zu machen und vor allem mit den Tabus zu brechen.“ Ein Video-Clip mit dem Kapitän des FK Austria Wien – Alexander Grünwald – sowie eine großangelegte Awareness-Aktion beim Bundesliga-Spiel FK Austria Wien vs. FC Red Bull Salzburg (05.Mai ab 17:00 Uhr in der Generali Arena) bilden den Start der Kampagne. „CED-Betroffene sind oft in meinem Alter – Jugendliche und junge Erwachsene – sie stehen in der Mitte ihres Lebens. Als Kapitän einer Fußballmannschaft, die stets in bester gesundheitlicher Verfassung sein muss um Spitzenleistungen abzurufen, ist es mir ein besonderes Anliegen darauf aufmerksam zu machen, dass chronische Erkrankungen – im Speziellen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa – jeden von uns treffen können“, bekräftigt Alexander GRÜNWALD, Kapitän des FK Austria Wien sein Engagement für dieses Projekt.

SAVE THE DATE: Großes Finale am Welt-CED-Tag: 19. Mai beim Wiener Riesenrad!

„Sei dabei!“ heißt es am 19. Mai 2019, wenn der CED-Kompass am Welt-CED-Tag die ersten 300 Personen, die sich ab 15:00 Uhr beim Infostand vor dem Riesenrad einfinden und sich auf der Kaiserwiese zur „größten menschlichen lila Schleife“ formieren, zu einer Freifahrt mit dem Wiener Riesenrad lädt. Darüber hinaus wird am Abend des 19. Mai das Wiener Riesenrad in der Farbe „Lila“ – der internationalen Farbe für Morbus Crohn und Colitis ulcerosa – erstrahlen! Alle Infos zu den Aktivitäten unter www.ced-kompass.at

Über Markus Golla 10208 Artikel
Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen