AT: Erste Frühblüher-Tablette zur allergen-spezifischen Immuntherapie verfügbar

Linz, 30. Juni 2020 – ITULAZAX® ist eine neue Therapieoption für Menschen, die gegen die Pollen von Birke & Co allergisch reagieren. Die Allergen-Tablette von ALK ist aber nicht nur für Birkenpollen-Allergiker geeignet, sondern auch für Menschen mit Allergie gegen den Blütenstaub von Bäumen aus der Birken-homologen Gruppe – dazu zählen Erle, Buche, Hasel, Hainbuche und Eiche. ITULAZAX® ist ab 1. Juli frei verschreibbar in Österreich erhältlich und die erste zugelassene Tablette für eine allergen-spezifische Immuntherapie (AIT) bei Frühblüher-Allergie weltweit. Idealer Therapiestart ist nach Ende der Pollensaison der Frühblüher, also jetzt im Sommer bzw. im Herbst.

Birkenpollen zählen zu den häufigsten Auslösern einer Baumpollen-Allergie. Da aber die Allergene der Birke jenen einer Reihe anderer Bäume sehr ähnlich sind, treten bei dieser Allergie häufig Kreuzreaktionen auch beim Pollenflug von Erle, Buche, Hasel, Hainbuche und Eiche auf.1,2 Das verlängert die Pollensaison und den beschwerdereichen Zeitraum für diese Allergiker.3,4,5 „Die Hauptsaison für die Birkenpollen-Allergie ist der Monat April. Aufgrund der Kreuzreaktivität können Allergiker aber von Januar bis in den Juli hinein Beschwerden haben. Damit leiden sie mitunter insgesamt etwa ein halbes Jahr unter Allergiesymptomen“, informiert Uwe E. Berger, Leiter des Österreichischen Pollenwarndienstes. „Die Pollensaison startete mit der Blüte von Hasel und Erle heuer mancherorts besonders früh und heftig. Auch die Birkenpollensaison war in diesem Jahr sehr intensiv.“

Pollenallergie reduziert Lebensqualität

Bei vielen Allergikern reicht die Behandlung mit symptomlindernden Medikamenten nicht aus, um die typischen Beschwerden der allergischen Rhinokonjunktivitis – juckende, rote und tränende Augen, juckende, laufende oder verstopfte Nase und/oder Niesen – gut zu kontrollieren.6,7 Für 70 Prozent der Patienten mit allergischer Rhinitis bedeutet die Erkrankung erhebliche Einschränkungen in ihrem Alltag.8 Sie wirkt sich sowohl auf das allgemeine Wohlbefinden aus, kann zu Stimmungsschwankungen und sogar zu Angstzuständen führen.9 Zudem leidet mehr als die Hälfte der Betroffenen unter Schlafstörungen. Dadurch kann unter anderem die berufliche Leistungsfähigkeit beeinträchtigt sein, was sich in mehr Fehlzeiten und einer höheren Unproduktivität niederschlägt. Allergiesymptome können auch die Leistungsfähigkeit in der Schule beeinflussen: Schüler, die an saisonaler allergischer Rhinitis leiden, schneiden bei Prüfungen zu 40 Prozent um eine Note schlechter ab als Schüler, die keine allergischen Beschwerden haben.10

AIT kann Abhilfe schaffen

„Mit ITULAZAX® gibt es nun ein modernes, gut dokumentiertes und zugelassenes Präparat, für das eine Reduktion der Beschwerden nicht nur in der Birkenpollen-, sondern in der gesamten Frühblühersaison nachgewiesen werden konnte“, sagt Mag. Heidelinde Schopper, Geschäftsführerin der Österreichtochter des auf Allergiebehandlung spezialisierten Unternehmens ALK. Zwei randomisierte, doppelblind-placebokontrollierte multinationale Studien mit ITULAZAX® hatten erstmals für ein Präparat zur allergen-spezifischen Immuntherapie (AIT) eine in der Birken- und Frühblühersaison vergleichbare Reduktion des kombinierten Gesamtscores gezeigt.2Schopper: „Damit steht Allergikern nun eine kausale Therapie zur Verfügung, die zu einer höheren Lebensqualität durch die Linderung der Allergiesymptome und damit zu einem reduzierten Bedarf an Allergie-Medikamenten über die gesamte Frühblühersaison führen kann.“

ITULAZAX® ist für Patienten im Alter von 18 bis 65 Jahren indiziert, die an einer allergischen Rhinitis und/oder Konjunktivitis aufgrund einer Frühblüher-Allergie leiden und deren Beschwerden mit symptomlindernden Arzneimitteln nicht ausreichend behandelt werden können. Die Sublingual-Tabletten enthalten standardisierte, natürliche Allergenextrakte als schnelllösliches Lyophilisat. Die Therapie sollte mindestens 16 Wochen vor Beginn der Pollensaison begonnen werden. Ideal ist der Therapiestart nach der Pollensaison der Frühblüher, also jetzt im Sommer beziehungsweise im Herbst. Die Tablette sollte täglich über einen Zeitraum von drei Jahren eingenommen werden. ITULAZAX® kann als OP II verordnet werden.

Das dänische Pharmaunternehmen ALK ist Pionier in der Forschung und Entwicklung von tablettenbasierten Präparaten für eine allergen-spezifische Immuntherapie (AIT). Mit ITULAZAX® gegen Frühblüherpollen-Allergie, RAGWIZAX® gegen Ragweed-Allergie, GRAZAX® gegen Gräserpollen-Allergie und ACARIZAX® gegen Hausstaubmilben-Allergie bietet ALK nun für die vier häufigsten Atemwegsallergien in Europa moderne und zugelassene Allergen-Tabletten an. „Mit der Verfügbarkeit von ITULAZAX® können nun in Österreich bereits 3 von 4 Allergikern mit einer hochwirksamen und praktischen Tablette behandelt werden“, freut sich ALK-Geschäftsführerin Schopper über das neue Therapieangebot ihres Unternehmens.

 

Markus Golla
Über Markus Golla 7076 Artikel
Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall), Kommunikationstrainer & Incentives-Experte, Lehrer für Gesundheit- und Krankenpflege (Studium Umit/Wien)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen