AT: Employer Branding Award für das Haus der Barmherzigkeit

v.l.n.r.: Lukas Binder (KTHE), Christina Pinggera (HB), Sylvia Kosek (HB), Maria Hämmerle (HB), Philipp Hagenauer (KTHE)

Bei der gestrigen Verleihung des „Employer Branding Award – Beste Arbeitgeber Marke des Jahres 2019“ wurde das Haus der Barmherzigkeit für die neue Kampagne mit Silber ausgezeichnet.

Wien (OTS) – Feierstimmung im Haus der Barmherzigkeit (HB): Die neue Employer Branding Kampagne wurde gestern Abend mit dem Employer Branding Award in Silber prämiert. „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung“, so HB Institutsdirektor Christoph Gisinger, der das Ziel der Kampagne wie folgt umschreibt: „Wir möchten potentielle neue Kolleginnen und Kollegen wissen lassen, was sie im Haus der Barmherzigkeit erwartet – von einer abwechslungsreichen Aufgabe, über Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten bis zu umfangreichen Angeboten zur Gesundheitsvorsorge und vieles mehr. Und wer könnte darüber besser Auskunft geben, als unsere MitarbeiterInnen selbst?“

Fünf von ihnen geben in der Kampagne, die in Zusammenarbeit mit der Wiener Agentur Kobza And The Hungry Eyes (KTHE) umgesetzt wurde und seit Frühling 2019 den gesamten Recruiting-Prozess im HB begleitet, Einblick in ihren Berufsalltag. Die Idee für die Inhalte basiert auf einer MitarbeiterInnen-Umfrage zum Schwerpunkt „Markenwerten und Besonderheiten“. Neben einer sinnvollen Tätigkeit, Familienfreundlichkeit und Entwicklungsmöglichkeiten schätzen diese u.a. die im Haus angebotenen Sozialleistungen oder Offerte zur Gesundheitsvorsorge.

Die Geschichten der fünf ProtagonistInnen wurden durch die Illustrationen der internationalen Künstlerin Signe Kjaer in Bilder eingefangen. Präsentiert werden sie über Printsujets und Videos – so erfahren wir zum Beispiel vom Haus der Zaklina, die während der Arbeitszeit gerne schläft (Powernapping-Raum), vom Haus des Andreas, der nie ohne Teddy in die Arbeit geht (Betriebskindergarten), oder vom Haus des Johannes, der aus 40 Stunden 30 machen kann (flexible Arbeitszeiten). „Die Langzeitpflege und –betreuung ist ein Thema, das uns alle an einem bestimmten Punkt in unserem Leben beschäftigt. Es ist uns daher eine große Freude, diesen starken und bewundernswerten Menschen mit unserer Kampagne den notwendigen Stellenwert in unserer Gesellschaft zu geben“, so Rudi Kobza, Geschäftsführer Kobza And The Hungry Eyes.

Die „Haus der Barmherzigkeit“-Gruppe
Das gemeinnützige Haus der Barmherzigkeit bietet schwer pflegebedürftigen Menschen Langzeitbetreuung mit Lebensqualität. In sieben Pflegekrankenhäusern und -heimen in Wien und Niederösterreich betreuen wir laufend rund 1200 geriatrische und chronisch kranke BewohnerInnen. In unseren 15 Wohngemeinschaften, vier Basalen Tageszentren und im ZAB (Zentrum für Arbeit und Begegnung) begleiten wir rund 400 jüngere KlientInnen mit mehrfachen Behinderungen. Neben bestmöglicher Pflege und medizinischer Versorgung legen wir besonderen Wert auf einen selbstbestimmten und abwechslungsreichen Alltag.

Markus Golla
Über Markus Golla 5368 Artikel
Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Studiengangsleitung (FH) und Vortragender im Bereich Gesundheits- und Krankenpflege, Kommunikation & Projektmanagement, Pflegewissenschaft BScN (Absolvent UMIT/Wien), Kommunikationstrainer & Incentives-Experte, Masterstudent Pflegewissenschaft (UMIT/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen