AT: Einigkeit von GesundheitslandesrätInnen und Gesundheitsminister Anschober beim Vorgehen gegen Coronavirus in Österreich

(C) denisismagilov

Wien (OTS) – Beim heute von Bundesminister Rudi Anschober initiierten Treffen mit den GesundheitsreferentInnen der Länder herrschte Einigkeit über ein gemeinsames und koordiniertes Vorgehen gegen eine Ausbreitung des Coronavirus in Österreich. Besprochen wurden unter anderem die aktuelle nationale und internationale Situation und die konkret zu setzenden Vorkehrungen für ein schnelles und abgestimmtes Vorgehen im Falle eines Auftretens des Coronavirus in Österreich. Die Lage in Österreich ist weiterhin stabil, es gibt keinerlei Grund zur Panik. Alle bisher durchgeführten Tests waren negativ, es gibt keinen einzigen bestätigten Fall.

Bundesminister Anschober: „Die Zusammenarbeit zwischen den österreichischen Gesundheitsbehörden ist seit Bekanntwerden des Coronovirus in China sehr gut abgestimmt, und die Abläufe sind ausgezeichnet koordiniert. In Österreich gibt es bisher keinen einzigen bestätigten Fall. Fakt ist aber: Das Coronavirus ist in Europa angekommen. Umso wichtiger ist es, auch auf ein mögliches Auftreten in Österreich vorbereitet zu sein: Gemeinsam mit höchster Vorsicht und Sorgfalt vorgehen und alles unternehmen, um ein Auftreten des Coronavirus in Österreich möglichst zu unterbinden.“

Über Markus Golla 10208 Artikel
Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)