AT: Eigenverantwortung mit FFP Masken

5. Juni 2020 | Covid19, News Österreich | 0 Kommentare

Während selbst genähter– oder OP-Mundschutz lediglich als Fremdschutz dient, schützen nur gekennzeichnete FFP Masken vor einer möglichen Ansteckung mit COVID-19 Viren.

Ca. 8,9 Millionen Österreicher sowie 83 Millionen Deutsche beschäftigen sich derzeit mit dem Thema Maskenpflicht aber nur die wenigsten hinterfragen die tatsächliche Schutzwirkung. „Vor Aerosolen- und somit den COVID-19 Viren, schützen einzig, geprüfte FFP-Masken.“

„Weniger Regeln, dafür mehr Eigenverantwortung“, so das Kanzleramt. Wirtschaftstreibende sind nun in der Verantwortung, Menschen eine Möglichkeit zu bieten, sich rasch schützen zu können. Mit seiner Lösung, eine FFP2-Maske inkl. Desinfektionstuch im Tabakschachtelformat für Trafikanten, Tankstellen, Hoteliers, Dienstleister, Airlines, Kinos uvm. anzubieten, trifft Eric Husberg zu 100% den Zeitgeist. 400.000 Automaten in Österreich und Deutschland, ermöglichen ein optimales Verteilungsnetz für Anbieter und Kunden. Wer keinen Automaten betreibt, kann die Safe Packs® auch einzeln als „verantwortungsvoller Gruß des Hauses“ bereitstellen.

Autor:in

  • Markus Golla

    Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)