AT: Die europäischen Berufsverbände zu Besuch in Wien

Gastgeber des D-A-CH-Treffens 2019, der berufspolitischen Vertreter der Pflegepersonen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz, war der ÖGKV. Die Vertreter des DBfK, Franz Wagner und Christel Bienstein und des SBK-ASI, Roswitha Koch, wurden von ÖGKV-Präsidentin Ursula Frohner und ÖGKV-Vizepräsident Karl Schwaiger im Bundessekretariat in Wien empfangen. Seitens des ÖGKV waren außerdem Brigitte Lagler und Franziska Perhab (ICNP) anwesend. Im Vordergrund stand der fachliche Austausch der drei Länder. Deutschland berichtete unter anderem vom, des im Aufbau befindlichen, Pflegekammernsystems, die Schweiz thematisierte den Fachkräftemangel sowie die Reglementierung des ANP. Regina Aistleithner (GÖG) skizzierte Informationen rund um das Gesundheitsberufe-Register und  CNO Paul Resetaric (BMSAGK) stellte Eckpunkte des Masterplans Pflege vor.

Autor:in

  • Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen