AT: Coronavirus – Stichprobentest: Nur der Zufall entscheidet

31. März 2020 | Covid19, News Österreich | 0 Kommentare

Bei der geplanten Stichprobenuntersuchung von 2.000 Österreichern auf eine Infektion mit dem Coronavirus regiert der Zufall. Auch wenn die Bereitschaft zur Teilnahme groß ist und sich beim federführenden Sozialforschungsinstitut SORA schon Dutzende Freiwillige gemeldet haben, „müssen wir uns streng an die Zufallsauswahl halten, damit wir nicht verzerren“, sagte Florian Oberhuber von SORA zur APA.

Durchgeführt wird die Studie im Auftrag des Wissenschaftsministeriums von SORA, das die Auswahl der Stichprobe sowie die Auswertung vornimmt, in Zusammenarbeit u.a. mit dem Roten Kreuz und der Medizinischen Universität Wien. Die Regierung sagte, Ergebnisse würden am kommenden Montag vorliegen, seitens SORA sprach man heute von Ergebnissen „voraussichtlich Mitte kommender Woche“. Derzeit sei noch unklar, wie lange es dauert, bis alle Tests ausgewertet sind.

Den kompletten Artikel finden Sie unter: APA Science

Mit freundlicher Genehmigung der APA Science

Autor:in

  • Markus Golla

    Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)