Eine große Hoffnung sei laut Wenisch das Mittel Remdesivir © APA (HERBERT PFARRHOFER)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen