AT: Corona – Penninger: Wirkstoff-Studie vor Abschluss, Daten im Jänner

27. November 2020 | Covid19, News Österreich | 0 Kommentare

Wien (APA) – Im Jänner rechnet der Genetiker Josef Penninger mit tragfähigen Daten aus einer wichtigen klinischen Studie zu dem in Wien entwickelten SARS-CoV-2-Medikamentenkandidaten „APN01“. Die Rekrutierung von Patienten für die u.a. auch in Österreich durchgeführte Studie sollte am 30. November abgeschlossen sein, so der Forscher bei einer Online-Diskussion.

Auf Basis der hoffentlich vielversprechenden Daten werde man dann zu Jahresbeginn mit der europäischen Arzneimittelbehörde EMA über eine rasche Zulassung sprechen. Der Wirkstoff basiert auf der vor 22 Jahren begonnenen Arbeit von Penninger und Kollegen am ACE2-Rezeptor. Dieser entpuppte sich als jene Struktur, die das neue Coronavirus zum Eindringen in menschliche Zellen nutzt.

Den kompletten Artikel finden Sie unter: APA Science

Mit freundlicher Genehmigung der APA Science

Autor:in

  • Markus Golla

    Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)