AT: Corona – Forscher schätzt RNA-Impfstoff-Dosis auf 100 bis 150 Dollar

23. November 2020 | Covid19, News Österreich | 0 Kommentare

Linz/Wien (APA) – Der austro-amerikanische Virenforscher Peter Palese ist begeistert vom Fortschritt bei den Covid-19-Impfstoffen. Gerade die Kandidaten von Biontech und von Moderna seien „wunderbar“. Er schätzt allerdings, dass eine Dosis 100 bis 150 Dollar kosten werde. Die EU-Kommission hatte sich dazu bisher bedeckt gehalten. Angst, dass ein RNA-Impfstoff das Erbgut verändert, brauche man nicht haben: Messenger-RNA könne nicht in Chromosomen eingebaut werden. „Es gibt diese Enzyme nicht.“

Der aus Linz stammende Palese ist Direktor des Departments für Microbiology an der Mount Sinai School of Medicine in New York und auf Influenzaviren spezialisiert. Beim JKU-Corona-Update schilderte er im Gespräch mit dem Rektor der Linzer Uni Meinhard Lukas seine Erfahrungen mit Covid-19: Ende März seien am Mount Sinai 2.200 Betten mit Corona-Fällen belegt gewesen „und davon sind 80 pro Tag gestorben, so etwas haben wir noch nie gesehen“. Umso wichtiger sei es, bald einen Impfstoff zu haben, das wäre „ein ganz großer Durchbruch“.

Den kompletten Artikel finden Sie unter: APA Science

Mit freundlicher Genehmigung der APA Science

Autor:in

  • Markus Golla

    Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)