AT: Benefizauktion schenkt #mehrRaum im CS Hospiz Rennweg

(C) CS
Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Künstlerinnen und Künstlern für die gespendeten Kunstwerke und natürlich bei alle Menschen, die für unser Hospiz mitgesteigert und ersteigert haben. Dr. Christine Schäfer, Vorstandsvorsitzende CS Caritas Socialis.

Wien (OTS) – Mehr Raum für schwerkranke Menschen im CS Hospiz Rennweg zu schaffen, war das Ziel der Benefizauktion, die am 5. Oktober 2017 im Novomatic Forum stattfand. Die Summe der versteigerten Kunstwerke betrug nach Auktionsschluss € 224.130 (Für alle nichtverkauften Exponate ist der Nachverkauf geöffnet). Die Benefizauktion wurde von den beiden Rotary Clubs Wien-West und Wien-International in Kooperation mit Sotheby’s zugunsten des CS Hospiz Rennweg veranstaltet.

Zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten

187 Werke von 174 namhaften zeitgenössischen KünstlerInnen aus 26 Nationen kamen am Abend des 5. Oktober 2017 im Novomatic Forum unter den Hammer. Auktionatorin Andrea Jungmann, Managing Director Sotheby’s Austria, Hungary and Poland, brachte die Kunstwerke an den Mann / an die Frau. Um kurz nach 22.00 Uhr wurde das Versteigerungsergebnis verkündet.

„Ein würdevolles, angst- und schmerzfreies sowie liebevoll begleitetes Sterben ist etwas, das ich mir selbst wünschen würde. In unserer heutigen Zeit ist jedoch Einsamkeit im Alter traurige Realität. Ich hoffe, dass die Erlöse dieser Benefiz-Auktion etwas dazu beitragen, daran etwas zum Positiven hin zu verändern“, so Markus Vater, teilnehmender Künstler, London/England

Umbau im CS Hospiz Rennweg

Seit Frühling 2017 wird im CS Hospiz Rennweg umgebaut. Ziel ist, mehr Raum für schwerkranke Hospizgäste, ihre Familien und Angehörigen schaffen, damit diese die letzten Tage oder Wochen gemeinsam, würdevoll und in Geborgenheit verbringen und sich in Ruhe verabschieden können.

„Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Künstlerinnen und Künstlern für die gespendeten Kunstwerke und natürlich bei alle Menschen, die für unser Hospiz mitgesteigert und ersteigert haben“, so Dr. Christine Schäfer, Vorstandsvorsitzende CS Caritas Socialis.

187 Werke, 174 KünstlerInnen, 26 Nationen – Weltweit eine der internationalsten Benefizauktionen

Michael Schmidt-Ott, Kurator der Benefizauktion, sammelte insgesamt 187 Werke von 174 KünstlerInnen aus 26 Nationen für das CS Hospiz Rennweg. Nach intensiven Vorarbeiten besuchte Michael Schmidt-Ott innerhalb von 28 Tagen KünstlerInnen in 120 Ateliers, in 32 Städten, in 6 Ländern und fuhr 7.500 km mit dem Auto. Damit fand weltweit eine der internationalsten Benefizauktionen statt. Eine Auktion mit KünstlerInnen aus 26 Nationen weltweit ist in dieser Form für Wien einzigartig.

„Ich bin sprachlos. Meine kühnsten Erwartungen wurden übertroffen. Ich bin mehr als begeistert und möchte mich bei allen bedanken die zu diesem tollen Ergebnis beigetragen haben. Allen KünstlerInnen für die phantastischen Werke, die sie gespendet haben und natürlich auch den Kunstbegeisterten die mit so viel Begeisterung gesteigert haben“, so Michael Schmidt-Ott, Initiator und Kurator der Benefiz-Kunstauktion.

Hospiz braucht #mehrRaum

Das CS Hospiz Rennweg (Beratungsstelle, Mobiles Palliativteam, Palliativstation, Hospizteam der Ehrenamtlichen, Roter Anker, Begleitung in der Trauer) betreut seit mehr als 20 Jahren schwerstkranke Menschen mit weit fortgeschrittener, unheilbarer Erkrankung und begrenzter Lebenserwartung. Seit der Gründung 1995 ist die Betreuung stetig gewachsen: Die Zahl der jährlich betreuten Hospizgäste hat sich mehr als verdoppelt. Nun ist es Zeit auch räumlich zu wachsen.

2017 ist– unter dem Motto „Hospiz braucht #mehrRaum“ – ein großer Umbau im Gange. Mehr Platz für Hospizgäste, ihre Familien und Angehörigen um die letzten Tage oder Wochen würdevoll und in Geborgenheit verbringen zu können und sich in Ruhe zu verabschieden. Familien- und Einzelzimmer statt Zweibettzimmer, ein zweiter Verabschiedungsraum und vieles mehr. Kurz gesagt: Mehr Raum zum Leben am Ende des Lebens! Dieser Umbau stellt das CS Hospiz Rennweg vor eine außergewöhnlich große finanzielle Herausforderung.

Daten & Fakten Umbau CS Hospiz Rennweg

  • Start des Umbaus: März 2017; Dauer: 8-9 Monate
  • Wiedereröffnung: 4. Dezember 2017
  • Erweiterung des Hospizbereiches von 744m2 auf 1.262 m2
  • 12 Plätze: von Doppelzimmer auf Einzelzimmer
  • während des Umbaus übersiedeln alle sechs Einrichtungen des CS Hospiz Rennweg in das Otto-Wagner-Spital, Pavillon 26
  • Für den Umbau werden 1,5 Mio EURO Spenden benötigt

    Dank der Kooperation mit dem Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Wien, der Unterstützung der Stadt Wien und des Fonds Soziales Wien wird ein Teil der Kosten getragen.

Autor:in

  • Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen