AT: Ärztekammer begrüßt Entscheidung der Stadt Wien zur Verimpfung von AstraZeneca an über 65-Jährige

(C) Feydzhet Shabanov

Szekeres: Alle in der EU zugelassenen CoV-Impfstoffe haben hohe Wirksamkeit und schützen gegen schwere Krankheitsverläufe und Hospitalisierung

Wien (OTS) – Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres begrüßt die heutige Ankündigung vom Direktor des Wiener Gesundheitsverbundes Michael Binder, den CoV-Impfstoff des Herstellers AstraZeneca bei Bedarf auch an Risikopatientinnen und -patienten, die älter als 65 Jahre alt sind, in Wiener Spitälern zu verimpfen. Szekeres: „Um eine möglichst rasche Durchimpfung der österreichischen Bevölkerung zu erreichen, müssen wir in Zeiten von genereller Impfstoffknappheit auf alle zur Verfügung stehenden und von der EU zugelassenen CoV-Impfstoffe zurückgreifen.“

Alle zugelassenen Impfstoffe haben eine wissenschaftlich belegte hohe Wirksamkeit und „schützen vor schweren Krankheitsverläufen sowie vor Hospitalisierungen“, so Szekeres, „denn genau darum geht es jetzt im Kampf gegen die Pandemie: die Spitalskapazitäten so weit wie möglich zu entlasten und einen reibungslosen Ablauf unseres Gesundheitssystems zu gewährleisten.“

Autor:in

  • markus

    Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen