AT: 8. Konzert für Nächstenliebe: Bisher mehr als 100.000 Euro für den guten Zweck

2019 gehen 15.000 Euro an das Hilfsprojekt „Pagandai Kootu Road Hospital“ in Südindien

v.l.n.r.: Franz Bartolomey, Eszter Haffner, Bettina Gradinger, Prim. Manfred Greher, Projektbetreiber Gottfried „Friedl“ Doschek © Harald Verworner/Tunc

Wien (OTS) – Donnerstagabend fand das 8. „Konzert für Nächstenliebe“ der Wiener Ordensspitäler in der Kammeroper Wien vor vollem Haus statt. Franz Bartolomey (Cello), Künstlerischer Leiter der ersten Stunde und Solist in bisher allen Konzerten für Nächstenliebe, gestaltete mit Bettina Gradinger (Violine) und Eszter Hafner (Viola) einen Konzertabend auf höchstem Niveau. Der Spendenerlös von 15.000 Euro wurde dem Hilfsprojekt „Pagandai Kootu Road Hospital“ in Südindien gewidmet. Prim. Dr. Manfred Greher, Sprecher der sieben Wiener Ordensspitäler, überreichte den Projektbetreibern den Scheck: „Mit dieser Spende haben wir beim 8. Konzert für Nächstenliebe für alle Projekte der Initiative die Grenze von 100.000 Euro durchbrochen. Ein großes ‚Nandri‘, das ist in Südindien das Wort für ‚Dank‘, an die Künstler, Sponsoren, Gastgeber und spendenfreudigen Gäste.“

Autor:in

  • Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen