Liebe Leserinnen und Leser!

Zum letzten Mal erscheint unser Newsletter in altem Layout. Das Team arbeitet bereits an der neuen Version, die Sie hoffentlich ab nächster Woche begeistern wird. Doch auch im Presseverteiler hat sich eine Menge getan. In der Schweiz wurde die Pflegeinitiative abgelehnt, in Deutschland geht es weiterhin um die Gesetzgebung von Minister Spahn und in Österreich blicken alle auf das neue Ärztegesetz, welches auch andere Berufe beeinflussen wird. 

Wir wünschen Ihnen auf jeden Fall viel Lesespaß!

Ihr Pflege Professionell - Team

---

Artikel aus Österreich

AT: Stellungnahme des Berufsverbandes zum neuen Ärztegesetz

AT: Stellungnahme des Berufsverbandes zum neuen Ärztegesetz

Der Österreichische Gesundheits- und Krankenpflegeverband (in Folge auch ÖGKV) als der größte unabhängige nationale Berufsverband für alle in der Gesundheits- und Krankenpflege tätigen Personen in Österreich nimmt Bezug auf den am 9. Oktober 2018 dem allgemeinen Begutachtungsverfahren zugeleiteten Entwurf eines Bundesgesetzes, mit dem das Ärztegesetz 1998 sowie das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz und das Freiberuflichen-Sozialversicherungsgesetz geändert werden. Der ÖGKV bedankt sich für …

Weiterlesen.

---
AT: Speed-Dating am 14.11. für 60+ Jährige

AT: Speed-Dating am 14.11. für 60+ Jährige

Unter dem Motto "Vorbeikommen, Mitmachen, Freu(n)de finden" geht es nicht nur ums Flirten und die Liebe. Sondern auch darum sich ausztauschen und soziale Kontakte zu knüpfen. Und vielleicht finden Sie ja Ihren Hobby-Partner fürs Karten spielen oder eine gleichgesinnte Theater-Begeisterte? Jemanden zum Radl fahren, zum Reisen oder zum Tanzen? Alles ist möglich. „Viele SeniorInnen kämpfen mit der Einsamkeit, lebt doch ein Drittel der …

Weiterlesen.

---

AT: Leben mit COPD

Vom Husten zur chronischen Lungenkrankheit Husten klingt nach einem harmlosen Erkältungssymptom, ist jedoch auch ein Symptom der COPD. Diese chronisch obstruktive Lungenerkrankung ist unheilbar und verschlimmert sich laufend, wenn sie nicht richtig behandelt wird. Der Wiener Bildhauer Eberhard Jordan gibt Einblicke in seinen Alltag mit COPD, der für viele Betroffene - und deren Angehörige und Freunde - eine große Herausforderung …

Weiterlesen.

---
AT: Göttlicher Heiland KH: Stellungnahme zur Reanimation vor dem Krankenhaus am 2.11.

AT: Göttlicher Heiland KH: Stellungnahme zur Reanimation vor dem Krankenhaus am 2.11.

Ärzte haben bewusstlosem Patienten vor dem Haus innerhalb kurzer Zeit Erste Hilfe geleistet und bis zum Eintreffen der Rettung reanimiert Wien (OTS) - Wir sind sehr betroffen, dass der Patient verstorben ist und möchten den Angehörigen unser tiefes Mitgefühl aussprechen. Es ist nachvollziehbar, dass das tragische Ereignis in unmittelbarer Nähe unseres Krankenhauses viele beschäftigt und Diskussionen auslöst. Der in diesem Fall verständigte …

Weiterlesen.

---

AT: AK fordert umfassendes Rahmengesetz für 24-Stunden-Betreuung

Wien (OTS) - Die 24-Stunden-Betreuung braucht einen klaren gesetzlichen Rahmen, der transparente und faire Bedingungen sicherstellt. Die Einführung eines Gütesiegels – wie von Pflegeorganisationen vorgeschlagen – ist zu wenig, da es Agenturen nicht zu Transparenz und Fairness verpflichtet. „Das Gütesiegel ist unverbindlich und setzt einen langwierigen und bürokratischen Zertifizierungsprozess voraus. Außerdem wird die Betreuungsleistung viel teurer“, sagt Silvia Rosoli, Leiterin der Abteilung …

Weiterlesen.

---
AT: NÖGKK: Diabetes im Griff

AT: NÖGKK: Diabetes im Griff

Erfolgreiches „Therapie Aktiv“-Programm der NÖ Gebietskrankenkas-se St. Pölten (OTS) - Am 14. November ist Welt-Diabetes-Tag. Rund 80 000 Niederösterreicher/innen leiden an Diabetes mellitus Typ 2 – im Volksmund Zuckerkrankheit. Die Ursache dafür liegt in unserem ungesunden Lebensstil – das ist die schlechte Nachricht. Die gute ist, dass aus der ehemals tödlich verlaufenden eine gut behandelbare Krankheit geworden ist. Eine wichtige Säule im Kampf …

Weiterlesen.

---

AT: Täglich werden tausende Menschen mit Behinderung in Österreich durch Barrieren diskriminiert

Arbeiterkammer und freiraum-europa setzen sich für die Umsetzung der Barrierefreiheit ein Graz (OTS) - Menschen mit Behinderung haben das Recht, gleichberechtigt am Leben teilzuhaben. Seit 2016 müssen Produkte und Dienstleistungen für alle Menschen gleichberechtigt zugänglich sein. Die Realität ist, das für mindestens 1,3 Mio. Menschen mit Behinderungen (15 % der österr. Bevölkerung) nach wie vor sehr viele Gebäude, Wohnungen, Geschäfte, …

Weiterlesen.

---
AT: Starkes Immunsystem: Mit Shiatsu und TCM gewappnet gegen Schnupfen, Husten und Co.

AT: Starkes Immunsystem: Mit Shiatsu und TCM gewappnet gegen Schnupfen, Husten und Co.

Wien, 06. November 2018 – Die Tage sind kurz und werden immer kälter. Der Winter steht vor der Tür. Wenn uns Licht und Wärme fehlen, unser Umfeld schnupft und hustet, dazu noch der Vorweihnachtsstress bevorsteht, ist unser Immunsystem anfälliger für Krankheiten. Damit Erkältungen keine Chance haben, haben Shiatsu-Praktikerin Alexandra Gelny und TCM-Ernährungsexpertin Anna Reschreiter die besten Tipps zusammengestellt.   Alle …

Weiterlesen.

---

AT: Weltdiabetestag 2018: Diabetes betrifft jede Familie

Wien (OTS) - Am 14. November ist der internationale Weltdiabetestag, der jedes Jahr auf die Gefahren dieser weltweit viel zu häufigen Erkrankung aufmerksam macht. Das Motto dieses Jahres ist „Diabetes und Familie“. Weltweit und genauso österreichweit hat rund jeder elfte Mensch eine Diabeteserkrankung. Somit hat jeder in seinem engsten Umfeld mit dem Thema Diabetes zu tun, auch wenn es vielen nicht bewusst …

Weiterlesen.

---
AT: „Ein klares NEIN“ zum neuen Ärztegesetzesentwurf seitens der österreichischen Osteopathie

AT: „Ein klares NEIN“ zum neuen Ärztegesetzesentwurf seitens der österreichischen Osteopathie

Einladung zur Pressekonferenz am Mittwoch, 7. November 2018, 10 Uhr im Billrothhaus Wien (OTS) - Die „Österreichische Gesellschaft für Osteopathie“ (OEGO) wird am Mittwoch, 7. November 2018 eine Stellungnahme zum neuen Ärztegesetz einbringen. Dabei geht es der Interessenvertretung der österreichischen OsteopathInnen, vor allem um das Wohlergehen der PatientInnen. Der Entwurf zur Novellierung des Ärztegesetzes, der derzeit zur Begutachtung aufliegt, sieht vor, dass …

Weiterlesen.

---

AT: Volkshilfe NÖ: KundInnen sehr zufrieden

Eltern und Angehörige geben dem Team der Volkshilfe NÖ / SERVICE MENSCH GmbH auch im Jahr 2018 wieder einen Einser. Wiener Neustadt (OTS) - Das ergab eine Befragung aller KundInnen der mobilen Pflege und Betreuung, Notruftelefon, Essen zuhause sowie Kinderbetreuung. Sie schätzen weiterhin die Arbeit und das Engagement der MitarbeiterInnen der Sozialstationen und Kinderhäuser besonders. „Im Vorjahr glaubten wir, das Ergebnis der …

Weiterlesen.

---
AT: Energie für den Kopf

AT: Energie für den Kopf

Wien (OTS) - Stress, Mehrfachbelastung und Reizüberflutung können mit der Zeit „geistig müde“ machen. Wenn aus Anforderung Überforderung wird, ist es wichtig, etwas für den Kopf zu tun. Oder rechtzeitig vorzubeugen, um das Gehirn leistungsfähig zu erhalten. Wichtig ist dabei neben Bewegung, regelmäßigem Gehirntraining und sozialen Kontakten die richtige Ernährung. Experten empfehlen Omega-3-Fettsäuren in Kombination mit weiteren essentiellen Nährstoffen, die nachweislich die …

Weiterlesen.

---

AT: Neueröffnung des Instituts für Pathologie und Mikrobiologie im Hanusch-Krankenhaus

Modernste Diagnose-Technik dient vor allem der Behandlung von Patientinnen und Patienten Wien (OTS) - Das rundum erneuerte Institut für Pathologie und Mikrobiologie des Hanusch-Krankenhauses der Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) wurde kürzlich von WGKK-Obfrau Mag.a Ingrid Reischl und WGKK-Generaldirektor Hofrat Mag. Ing. Erich Sulzbacher feierlich eröffnet. Primar Dr. Alexander Nader führte zahlreiche Interessierte durch die erweiterte und neu gestaltete Einrichtung. WGKK-Obfrau Reischl spielte bei …

Weiterlesen.

---
AT: MKÖ-Jahrestagung: Das Becken – Generationen und Sensationen

AT: MKÖ-Jahrestagung: Das Becken – Generationen und Sensationen

Linz / Wien, 7. November 2018 – Mitte Oktober tagten Vertreterinnen und Vertreter von Ärzteschaft, Pflege und Physiotherapie bei sonnig-herbstlichem Wetter in den Räumen des LFI in Linz. Unter dem Titel „Das Becken – Generationen und Sensationen“ wurden in diesem Jahr vor allem die Kontinenz bei Kindern und Jugendlichen, die Sexualität im Lebenszyklus sowie aktuelle Themen aus der Praxis mit …

Weiterlesen.

---

AT: Haus der Barmherzigkeit eröffnet Pflegeeinrichtung „Am Maurer Berg – St. Josef“

Anlässlich der Inbetriebnahme von „Am Maurer Berg – St. Josef" begrüßte Haus der Barmherzigkeit-Institutsdirektor Christoph Gisinger FSW-Geschäftsführerin Anita Bauer vor Ort. Wien (OTS) - Am Mittwoch, den 7.11.2018, fand in der Haymogasse 110 in Wien-Mauer die offizielle Inbetriebnahme der neuen „Haus der Barmherzigkeit“-Pflegeeinrichtung „Am Maurer Berg – St. Josef statt. „Bereits im Vorfeld waren viele Menschen mit der Planung, den Baudetails, der …

Weiterlesen.

---
AT: Baustein des „Glückshormons“ aktiviert Immunzellen

AT: Baustein des „Glückshormons“ aktiviert Immunzellen

Wissenschaftler des IMBA zeigen zusammen mit dem Boston Children's Hospital in Harvard einen völlig neuartigen Weg zur Bekämpfung von Autoimmunkrankheiten und Krebs. Wien (OTS) - Bereits seit Jahrzehnten versuchen ForscherInnen, die vielfältigen Mechanismen unseres Immunsystems aufzudecken. Erkenntnisse daraus ebneten in den letzten Jahrzehnten den Weg für eine neue Ära der Krebstherapie: Gelingt es, das eigene Immunsystem gezielt zu aktivieren, kann sich der …

Weiterlesen.

---

AT: Universitätsklinikum St. Pölten: Tiergestützte Heilpädagogik begleitet die jüngsten Patientinnen und Patienten

ST. PÖLTEN – Das Projekt Tiergestützte Heilpädagogik wurde vor 14 Jahren an der Klinischen Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde am Universitätsklinikum St. Pölten etabliert. Das vielfältige Programm ist an das Alter und den Entwicklungsstand der Kinder und Jugendlichen angepasst und enthält neben der heilpädagogischen Wirkung auch motivierende und unterstützende Elemente. Im Turnsaal der Klinischen Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde finden …

Weiterlesen.

---
AT: Mobile Pflege in Niederösterreich wird gestärkt und aufgewertet

AT: Mobile Pflege in Niederösterreich wird gestärkt und aufgewertet

LH Mikl-Leitner: Menschen wollen im Alter so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden betreut werden St. Pölten (OTS/NLK) - Der Bedarf an mobilen Betreuungsdiensten wird aufgrund der demografischen Entwicklung weiter steigen. „Umso wichtiger ist es, den mobilen Dienst zu stärken und weiter aufzuwerten“, betonte heute, Donnerstag, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Vertretern der …

Weiterlesen.

---

AT: Caritas begrüßt verstärktes Engagement des Landes NÖ im Bereich der Mobilen Pflege

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Soziallandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister haben heute in Anwesenheit aller Träger eine Stärkung der Finanzierung im Bereich der Mobilen Hauskrankenpflege angekündigt. „Wir freuen uns sehr über dieses klare Bekenntnis der Landesregierung zur Mobilen Pflege in Niederösterreich“, betonte Caritas Präsident Michael Landau anlässlich des Pressetermins am Donnerstag. „Diese Maßnahme ermöglicht uns, die vorhandene Gehaltsstruktur für diplomiertes Kranken- und Pflegepersonal …

Weiterlesen.

---
AT: Prostatakrebs: Neue Erkenntnisse aus der Forschung kommen beim Patienten an

AT: Prostatakrebs: Neue Erkenntnisse aus der Forschung kommen beim Patienten an

Im Aktionsmonat für Männergesundheit gibt das Ludwig Boltzmann Institut Applied Diagnostics einen Überblick über aktuelle Forschungsansätze zur Behandlung des Prostatakarzinoms Wien (OTS) - Das Prostatakarzinom ist die häufigste Krebserkrankung des Mannes: Ca. 5.000 Männer in Österreich erkranken jährlich an Prostatakrebs, etwa 1.100 sterben jedes Jahr an den Folgen der Krankheit. Rund jeder zehnte Krebstodesfall bei Männern ist auf Prostatakrebs zurückzuführen. Die jährliche Vorsorgeuntersuchung ist …

Weiterlesen.

---

AT: Antiinfektiva: Präsentation der neuen Leitlinie und Patientenbroschüre

Wien (OTS) - Weltweit steigt die Resistenz von Krankheitserregern gegenüber Antiinfektiva, also Medikamenten, die zur Heilung von Infektionen bei Mensch und Tier eingesetzt werden. Die mit Abstand größte Gefahr sind Antibiotikaresistenzen: Wenn Bakterien durch Antibiotika nicht abgetötet werden können, verliert die Medizin eine ihrer stärksten Waffen gegen eine Vielzahl von weit verbreiteten und potenziell tödlichen Infektionserkrankungen. Die WHO hatte schon 1998 auf …

Weiterlesen.

---
AT: Diversität in der Europäischen Union – Testfall Roma in Europa

AT: Diversität in der Europäischen Union – Testfall Roma in Europa

Wien (OTS) - Um die Lebenssituation der Roma in Europa zu verbessern und gleiche Rechte und Möglichkeiten für alle EU-Bürger*innen sicherzustellen, hat die EU-Kommission 2011 eine Rahmenstrategie zur Inklusion der Roma bis 2020 beschlossen. Darin wurden alle Mitgliedsländer verpflichtet, eigene Strategien zur Inklusion von Roma und Romnja zu entwickeln und umzusetzen. Die Verpflichtung umfasst u.a. die Definition von nationalen Zielen, die Bereitstellung …

Weiterlesen.

---

AT: Behindertenrats-Präsident Herbert Pichler unterstützt #fairändern: „Die große Diskriminierung gehört beseitigt.“

Die Abschaffung der Diskriminierung von Kindern mit Behinderung vor der Geburt ist eine zentrale Forderung von #fairändern – über 10 000 Österreicher haben bereits unterschrieben Wien (OTS) - Mitte Juni startete die parlamentarische Bürgerinitiative „#fairändern“ – die Initiatoren sammeln mit zahlreichen Unterstützern Unterschriften für fairere Bedingungen und mehr Unterstützung und Informationen für schwangere Frauen und ihre Kinder. Dazu dienen sechs konkrete Forderungen. …

Weiterlesen.

---
AT: Physikalische Medizin und Rehabilitation: Erfolgreich bei Erkrankungen des Bewegungsapparates

AT: Physikalische Medizin und Rehabilitation: Erfolgreich bei Erkrankungen des Bewegungsapparates

Aktuelle Highlight und Trends der modernen Physikalischen Medizin und Rehabilitation (PMR) präsentierten Experten heute anlässlich der Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation (ÖGPMR), die am 9. und 10. November in Wien stattfindet. Ein zentrales Thema sind die erfolgreichen Therapieoptionen, die das Fachgebiet bei Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates anzubieten hat. Ebenfalls auf der Kongress-Agenda: Die Unterstützung von …

Weiterlesen.

---

AT: Physiotherapeuten kritisieren Ärztegesetznovelle

Wien (OTS) - Die geplanten Änderungen im Ärztegesetz sind für Physio Austria, den Bundesverband der Physiotherapeuten Österreichs, nicht nachvollziehbar. Bereits jetzt sind komplementär- und alternativmedizinische Heilverfahren vom ärztlichen Vorbehalt erfasst, wenn für deren Anwendung das typischerweise durch ein Medizinstudium vermittelte Wissen erforderlich ist. Als Anlassfall für die geplante Gesetzesänderung wird ein aktuelles Erkenntnis des VwGH herangezogen, das mit der Verurteilung eines sogenannten …

Weiterlesen.

---
AT: Volkshilfe NÖ: Höheres Gehalt für mobile diplomierte PflegerInnen

AT: Volkshilfe NÖ: Höheres Gehalt für mobile diplomierte PflegerInnen

Die diplomierten Gesundheits- und KrankenpflegerInnen (DGKP) der Volkshilfe NÖ / SERVICE MENSCH GmbH erhalten im mobilen Dienst eine zusätzliche Gehaltserhöhung. Wiener Neustadt (OTS) - Bereits im Sommer schnürte die Arbeitsgemeinschaft der Rechtsträger sozialmedizinischer und sozialer Betreuungsdienste in Niederösterreich (ARGE) ein Maßnahmenpaket zur Attraktivierung der mobilen Pflege- und Betreuungsberufe. Mit den erhöhten Förderungen für alle Trägerorganisationen der mobilen Pflege und Betreuung durch das …

Weiterlesen.

---

AT: AK: Ärztegesetz-Novelle verursacht große Unsicherheit bei PatientInnen und Gesundheitsberufen

Wien (OTS) - Die geplante Novellierung des Ärztegesetzes schafft große Rechtsunsicherheit. Problematisch ist dabei die Erweiterung des ärztlichen Vorbehaltsbereichs (Alleinzuständigkeit) um komplementär-und alternativmedizinische Heilverfahren. Denn was darunter konkret zu verstehen ist, beantwortet der Gesetzesvorschlag nicht, kritisiert Silvia Rosoli, Leiterin der Abteilung Gesundheitsberuferecht und Pflegpolitik in der AK. Klar ist vor allem nicht, ob diese Erweiterung die Zuständigkeiten anderer Gesundheitsberufe einschränkt. Bereits jetzt …

Weiterlesen.

---

Artikel aus Deutschland

DE: Beruflich Pflegende sind auch pflegende Angehörige – mit dem Recht auf planbare, gesundheitsfördernde Arbeitsbedingungen

DE: Beruflich Pflegende sind auch pflegende Angehörige – mit dem Recht auf planbare, gesundheitsfördernde Arbeitsbedingungen

Berlin, 08.11.2018 - ‚Der größte Pflegedienst der Nation droht zu kollabieren!‘ Die Botschaft des heute in Berlin veröffentlichten BARMER Pflegereports 2018, dass die Bereitschaft und Fähigkeit zur Pflege von Angehörigen sinkt, lässt aufhorchen. Vor allem mit Blick auf die weitere demografische Entwicklung der Bevölkerung und den sich zuspitzenden Pflegefachkräftemangel. „Wir sind auf diese wichtige Säule ganz dringend angewiesen. Beruflich Pflegende …

Weiterlesen.

---

DE: Zwang in der Pflege muss letztes Mittel sein

Berlin, 5. November 2018. Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft (DAlzG) begrüßt die Stellungnahme des Deutschen Ethikrats zum Thema Hilfe durch Zwang im Sozial- und Gesundheitswesen. Menschen mit Demenz sind aufgrund ihrer Erkrankung besonders gefährdet, Opfer von Zwangsmaßnahmen zu werden. Viele demenzkranke Menschen sind unruhig, verkennen gefährliche Situationen oder zeigen Verhaltensweisen, die für andere Menschen schwer nachvollziehbar und anstrengend sind. Zu den …

Weiterlesen.

---
DE: Exzellente Beiträge zu Metabolischem Syndrom bei Kindern, Glukosemessung, Diabetes Medikamenten und Diabulimie

DE: Exzellente Beiträge zu Metabolischem Syndrom bei Kindern, Glukosemessung, Diabetes Medikamenten und Diabulimie

Berlin – Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) hat zum fünften Mal ihre Medienpreise für herausragende journalistische Beiträge zum Thema Diabetes mellitus vergeben. Die fünfköpfige Jury wählte aus fast 30 Beiträgen vier Preisträger aus. Zu den Gewinnern gehören in der Kategorie Hörfunk Ingeborg Hain (Bayerischer Rundfunk), in der Kategorie Fernsehen Markus Böhle (ZDF), in der Kategorie Print Eileen Stiller (FOCUS-Diabetes) sowie …

Weiterlesen.

---

DE: Mehr Personal! - Kann das PpSG halten, was sein Name verspricht?

Der Bundestag hat heute das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG) beschlossen – allerdings ohne die Basis für eine analytische Pflegeersonalbemessung in den Krankenhäusern zu legen. „Alle Versuche der Berufsverbände, Patientenorganisationen und Gewerkschaften, im SGB V eine analytische Personalbemessung auf der Grundlage des Versorgungsbedarfes zu verankern, sind im parlamentarischen Verfahren an der Uneinsichtigkeit der Regierungskoalition gescheitert“, kommentiert Peter Tackenberg, stellvertretender Bundesgeschäftsführer des Deutschen Berufsverbands …

Weiterlesen.

---
DE: Deutscher Pflegerat: „Wir brauchen Personalbemessung für Pflegende in allen Arbeitsfeldern – auch im Krankenhaus!“

DE: Deutscher Pflegerat: „Wir brauchen Personalbemessung für Pflegende in allen Arbeitsfeldern – auch im Krankenhaus!“

Der Deutsche Bundestag hat heute (9. November 2018) das Gesetz zur Stärkung des Pflegepersonals (Pflegepersonal-Stärkungsgesetz – PpSG) beschlossen. Hierzu erklärt Franz Wagner, Präsident des Deutschen Pflegerats e.V. (DPR): „Der Pflegepersonalmangel - nicht zuletzt als Folge einer prekären Personalbemessung - in unseren Krankenhäusern, Pflegediensten und stationären Pflegeeinrichtungen besteht seit Langem. Die Arbeitsbedingungen laden vielerorts nach wie vor nicht zum Arbeiten ein. …

Weiterlesen.

---

DE: Bundestag beschließt Pflegepersonalstärkungsgesetz

„Die heutige Verabschiedung des Pflegepersonalstärkungsgesetzes (PpSG) war definitiv ein notwendiger Schritt, um die Rahmenbedingungen der Pflege bundesweit zu verbessern. Es wurden einige wichtige Maßnahmen mit in das Gesetz aufgenommen, von denen Pflegekräfte vieler Einrichtung profitieren könnten. Grund zum Feiern gibt es allerdings noch nicht, da dieser Vorstoß der Bundesregierung weiterhin ausbaufähig ist“, so Dr. Markus Mai, Präsident der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz. …

Weiterlesen.

DE: Die Deutsche Fachgesellschaft Psychiatrische Pflege nimmt zur Streichung der pflegerischen Therapieeinheiten im OPS-Katalog 2019 wie folgt Stellung

DE: Die Deutsche Fachgesellschaft Psychiatrische Pflege nimmt zur Streichung der pflegerischen Therapieeinheiten im OPS-Katalog 2019 wie folgt Stellung

Am 24.10.2018 wurde die endgültige Fassung der Version 2019 des Operationen- und Prozedurenschlüssels (OPS) durch das DIMDI veröffentlicht. Diese sieht die Streichung der Kodes zur Anrechnung von Therapieeinheiten (TE) vor, die von Pflegefachpersonen und im Rahmen einer Gruppentherapie von Spezialtherapeuten im Bereich der Psychiatrie/Psychosomatik er-bracht werden. Alle anderen TE-Kodes bleiben bestehen. Der OPS ist eine Grundlage für die Entgeltsysteme und …

Weiterlesen.

---

DE: ver.di kritisiert Spahns Pläne zum Umgang mit Krankenkassenbeiträgen im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes

Die gesetzlichen Krankenkassen sollen künftig auf Forderungen aus Regressverfahren gegenüber Kliniken verzichten. Das sieht ein von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn vorgesehene Änderungsantrag des Pflegepersonalstärkungsgesetzes vor, der heute im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages behandelt wird. „Der vom Gesundheitsminister geplante Eingriff in die Finanzen der Krankenkassen geht zu Lasten der Versicherten“ kritisiert Gabriele Gröschl-Bahr, Mitglied im Bundesvorstand der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di). Im Änderungsantrag …

Weiterlesen.

---
DE: Pflegepersonalstärkungsgesetz gefährdet Qualität in Rehakliniken

DE: Pflegepersonalstärkungsgesetz gefährdet Qualität in Rehakliniken

Berlin (ots) - Die drohende Abwanderung von Pflegepersonal aus Einrichtungen der stationären Rehabilitation wird die dortige personelle Situation weiter verschärfen. Das Such- und Vergleichsportal www.Qualitaetskliniken.de sieht die Sicherstellung des Qualitätsniveaus in Rehakliniken in Gefahr. Das geplante Inkrafttreten des Pflegepersonalstärkungsgesetzes (PpSG) soll ab dem 1. Januar 2019 Abhilfe zum Pflegenotstand leisten. Personalkosten von neu eingestellten Pflegekräften werden zukünftig direkt durch die Krankenkassen erstattet. So wird …

Weiterlesen.

---

DE: Pflegepersonal-Stärkungs-Gesetz wird ambulante Rehabilitation schwächen

Bad Nauheim (ots) - Die Gehälter für Pflegekräfte in den Reha-Einrichtungen sind häufig niedriger als in Krankenhäusern. Trotz intensiver Warnungen aller Reha-Verbände wird die Bundesregierung die Finanzierung der medizinischen Rehabilitation im Pflegepersonal-Stärkungs-Gesetz (PpSG) nicht verbessern. "Mit der Grundlohnbindung in der medizinischen Rehabilitation haben wir keine Chance, die zu erwartenden Gehaltsforderungen unserer Mitarbeiter zu finanzieren", so Prof. Dr. med. Johannes M. Peil, Präsident …

Weiterlesen.

---
DE: Gute Pflege ist Menschenrecht: Paritätischer kritisiert Pflegepersonal-Stärkungsgesetz und startet Postkartenaktion

DE: Gute Pflege ist Menschenrecht: Paritätischer kritisiert Pflegepersonal-Stärkungsgesetz und startet Postkartenaktion

Berlin (ots) - Als "Stückwerk" kritisiert der Paritätische Wohlfahrtsverband das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz, das Freitag im Bundestag abschließend beraten wird: Trotz einzelner gut gemeinter Maßnahmen beispielsweise für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder betriebliche Gesundheitsvorsorge für Beschäftigte in Pflegeheimen, mangele es nach wie vor an einem Gesamtkonzept und einem Plan zur Finanzierung, wie der Notstand in der Pflege wirksam behoben werden könne. …

Weiterlesen.

---

DE: Deutsche Alzheimer Gesellschaft zur Verabschiedung des Pflegepersonal-Stärkungsgesetzes

Berlin, 9. November 2018. Das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG) wurde am Freitag in zweiter und dritter Lesung im Bundestag verabschiedet. Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft begrüßt die damit einhergehenden Verbesserungen für beruflich Pflegende. Gleichzeitig müssen weitere Maßnahmen ergriffen werden, um die Angehörigen zu entlasten, die in Deutschland den weitaus größten Teil der Pflege leisten. Das PpSG zielt darauf ab, die Ausstattung mit Pflegepersonal …

Weiterlesen.

---
DE: Was brauchen pflegende Angehörige wirklich?

DE: Was brauchen pflegende Angehörige wirklich?

Drei von vier Pflegebedürftigen in Deutschland und somit insgesamt mehr als zwei Millionen Menschen werden im häuslichen Umfeld von Angehörigen, Freunden oder Nachbarn versorgt. Wenn Angehörige die Betreuung oder Pflege eines nahestehenden Menschen übernehmen, bedeutet das häufig eine große Herausforderung und kann mit erheblichen physischen und psychischen Belastungen verbunden sein. Dennoch werden Angebote zur Information, Beratung, Schulung und Entlastung von …

Weiterlesen.

---

DE: Schutz gegen Pneumokokken: Damit Oma und Opa keine Lungenentzündung bekommen

Berlin (ots) - Über die jährlichen Diskussionen um die Impfstoffe zum Grippeschutz, wird regelmäßig mindestens eine ebenso wichtige Impfung vergessen - die gegen Lungenentzündung. Darauf macht die Betriebskrankenkasse Verkehrsbau Union (BKK VBU) aufmerksam. Gerade für ältere Menschen ist eine Grippeinfektion gefährlich, denn im Krankheitsverlauf kann es zu Komplikationen wie einer bakteriellen Lungenentzündung kommen. Besonders für ältere Menschen ist Impfschutz ein Thema: Ab …

Weiterlesen.

---

Artikel aus der Schweiz

CH: «Wer pflegt mich im Jahr 2030, lieber Bundesrat?»

CH: «Wer pflegt mich im Jahr 2030, lieber Bundesrat?»

Zum Jahrestag der Einreichung der eidgenössischen Volksinitiative für eine starke Pflege machten in acht Schweizer Städten hunderte Freiwillige symbolisch auf den Fachkräftemangel in den Pflegeberufen aufmerksam, während gleichentags der Bundesrat seine ablehnende Haltung zur Pflegeinitiative kommuniziert. Der Bundesrat wird die Ablehnung der Pflegeinitiative ohne Gegenvorschlag bekräftigen. Damit verpasst er es, notwendige und griffige Massnahmen gegen den Pflegenotstand zu ergreifen. Die …

Weiterlesen.

---

CH: Der Bundesrat lehnt die «Pflegeinitiative» ohne Gegenvorschlag ab

Bern, 07.11.2018 - Der Bundesrat empfiehlt die Volksinitiative «Für eine starke Pflege» zur Ablehnung. An seiner Sitzung vom 7. November 2018 hat er die entsprechende Botschaft verabschiedet. Als nächstes befasst sich das Parlament mit der «Pflegeinitiative». Im März hatte der Bundesrat das Eidgenössische Departement des Innern (EDI) damit beauftragt, einen Massnahmenplan zur Pflege zu erarbeiten. Der Bundesrat ist der Ansicht, dass der bestehende …

Weiterlesen.

---
CH: «Nutze sie richtig, es ist wichtig» - Bund startet Kampagne zum Umgang mit Antibiotika

CH: «Nutze sie richtig, es ist wichtig» - Bund startet Kampagne zum Umgang mit Antibiotika

Bern, 09.11.2018 - «Nutze sie richtig, es ist wichtig» - Die Wirksamkeit von Antibiotika für Mensch und Tier erhalten und Resistenzen vermindern: Das sind die beiden wichtigsten Ziele der nationalen Strategie Antibiotikaresistenzen StAR. Die Strategie wird vom Bund gemeinsam mit Ärzten, Apothekerinnen, Tierärztinnen und Landwirten umgesetzt. Lanciert im Jahre 2015 zeigen sich erste Erfolge: So konnte der Verbrauch von Antibiotika in der Tiermedizin …

Weiterlesen.

---

International

Jemen: Viele Kriegsverletzte aufgrund massiver Kämpfe und Luftangriffe Projekt im Süden des Landes nach Drohungen geschlossen

Jemen: Viele Kriegsverletzte aufgrund massiver Kämpfe und Luftangriffe Projekt im Süden des Landes nach Drohungen geschlossen

Sanaa/Wien, 8. November 2018. Nach schweren Kämpfen an mehreren Fronten und massiven Luftangriffen verzeichnen Krankenhäuser von Ärzte ohne Grenzen/Médecins Sans Frontières (MSF) im Jemen einen starken Zustrom von Kriegsverletzten. Im Gebiet der umkämpften Hafenstadt Hodeida behandelten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in einer Woche mehr als 70 Verwundete, darunter viele Zivilpersonen. Dutzende Verletzte kamen auch in Kliniken in den Provinzen Sanaa und …

Weiterlesen.

---

Veranstaltungstipp der Woche

---
---
---

Zulehner's Wochenkarte

Auch auf Facebook / LinkedIn / Twitter / Instagram

---