logo2019
Liebe Leserinnen und Leser!

Der zweite Wochennewsletter im neuen Format. Diese Woche gab es eine Menge Themen, die wir Ihnen hiermit als Lesestoff zur Verfügung stellen.

Natürlich freuen wir uns über Feedback, wie Ihnen das neue Format gefällt. Viel Spaß beim Lesen!

Ihr Pflege Professionell Team
AT: „Geht's noch? Psychisch krank und wohnungslos“
AT: „Geht's noch? Psychisch krank und wohnungslos“
Die Zahl psychisch kranker unter obdach- und wohnungslosen Menschen steigt. Der aktuelle Situationsbericht des Verbands Wiener Wohnungslosenhilfe (VWWH) liefert die Fakten. Wien (OTS) - Anlässlich der Präsentation des Situationsberichts durch den VWWH haben die Mitglieder des aktuellen Vorstandes klare Forderungen bzw. Appelle an die politischen Entscheidungsträger gerichtet. Roland Skowronek von der Heilsarmee: „Es fehlen nicht nur personelle Ressourcen und Therapieangebote, sondern vor …
Mehr erfahren
AT: „Papageno-Effekt“: Aufklärung durch andere Menschen mit eigenen suizidalen „Erfahrungen“ kann Suizidgedanken verringern
AT: „Papageno-Effekt“: Aufklärung durch andere Menschen mit eigenen suizidalen „Erfahrungen“ kann Suizidgedanken verringern
Wien (OTS) - Die Rolle von Personen mit eigenen Erfahrungen von Suizidalität ist ein wichtiges Thema in der Suizid-Präventionsarbeit. In der nun durchgeführten, bisher größten Studie mit insgesamt 545 TeilnehmerInnen, wird diese Rolle untermauert: Die Studienautoren Benedikt Till und Thomas Niederkrotenthaler von der Abteilung für Sozial- und Präventivmedizin des Zentrums für Public Health an der MedUni Wien konnten in Zusammenarbeit mit Kollegen …
Mehr erfahren
AT: Nationalrat erörtert Gleichbehandlungsfragen für Menschen mit Behinderung
AT: Nationalrat erörtert Gleichbehandlungsfragen für Menschen mit Behinderung
Wien (PK) - Auf der Tagesordnung der heutigen Nationalratssitzung stand auch der Tätigkeitsbericht des Behindertenanwalts Hansjörg Hofer für das Jahr 2017. Daraus geht hervor, dass sich im vergangenen Jahr insgesamt 622 Menschen mit Behinderung, deren Angehörige, Selbsthilfegruppen oder Interessensvertretungen an die Behindertenanwaltschaft gewendet haben. Vor allem die Themen Bildung, Arbeit und Wohnen kristallisierten sich aus dem breiten Spektrum an Sachverhalten als Schwerpunkte heraus, wobei etwa Diskriminierungen …
Mehr erfahren
AT: VKI-Test 24-Stunden-Betreuung - Die TOP 5 Betreuungen
(Wien/OTS) - Wer eine Betreuung für Angehörige organisieren muss, steht vor dem Dilemma, entweder selber zu betreuen, die zu versorgende Person in ein Heim zu geben oder das Geld für eine private Personenbetreuung aufzubringen. Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) möchte hier Verbraucherinnen und Verbraucher unterstützen, Hilfestellung für Betroffene und Fakten liefern. Dabei geht es um Transparenz, Fairness und Qualität. …
Mehr erfahren
AT: Abschlusserklärung zur Konferenz der EU-Ombudsleute für Menschen mit Behinderungen
AT: Abschlusserklärung zur Konferenz der EU-Ombudsleute für Menschen mit Behinderungen
Wien (OTS) - Am 15. und 16. November 2018 fand im Rahmen des österreichischen Vorsitzes im Rat der Europäischen Union eine Konferenz der EU-Ombudsleute für Menschen mit Behinderungen im Austria Center Vienna statt. Diese stand im Zeichen des Themas „Beschäftigung für Menschen mit Behinderungen.“ Nachfolgend die Abschlusserklärung des Österreichischen Behindertenanwalts zur Konferenz der EU-Ombudsleute für Menschen mit Behinderungen im Wortlaut: „Menschen mit …
Mehr erfahren
AT: Geplante Gesetzesänderung zur palliativmedizinischen Begleitung am Lebensende: Experten begrüßen Klarstellung und Humanisierung
AT: Geplante Gesetzesänderung zur palliativmedizinischen Begleitung am Lebensende: Experten begrüßen Klarstellung und Humanisierung
Wien (OTS) - Der morgige Ministerrat (21.11.) soll sich mit einer Novelle des Ärztegesetzes befassen, die Neuregelungen in unterschiedlichen Bereichen enthält. Eine davon betrifft die ärztliche Begleitung von Patientinnen und Patienten am Lebensende. „Hier sollen klarere Rahmenbedingungen geschaffen werden, was ausdrücklich zu begrüßen ist. Die zahlreichen positiven Stellungnahmen zeigen, dass die palliativmedizinische Praxis sehr froh ist über die Klarstellung, die im Zeichen …
Mehr erfahren
AT: Bundespräsident empfing Hilfsorganisationen
Wien (OTS/Rotes Kreuz) - Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat heute Repräsentanten österreichischer Hilfsorganisationen getroffen. In dem rund eineinhalbstündigen Gespräch ging es um Themen wie den Rettungsdienst, die Mindestsicherung, das Pflegesystem und die Situation von Flüchtlingen in Österreich. „Es ist sehr wichtig für uns, dass der Bundespräsident den Austausch mit Hilfsorganisationen sucht“, sagt Gerald Schöpfer, Präsident des Österreichischen Roten Kreuzes. „Besonders erfreulich …
Mehr erfahren
AT: Welt-AIDS-Tag 2018 – Aids Hilfe Wien und Wiener Linien zeigen Flagge
AT: Welt-AIDS-Tag 2018 – Aids Hilfe Wien und Wiener Linien zeigen Flagge
Wien (OTS) - "Ich freue mich, dass die Kooperation mit den Wiener Linien heuer bereits zum 12. Mal stattfindet. Mit der Fähnchen-Aktion zum Welt-AIDS-Tag sprechen wir das Thema HIV/AIDS niederschwellig an und machen es für alle Menschen auf Wiens Straßen sichtbar. Die Fähnchen sind aber auch ein mahnendes Zeichen gegen Diskriminierung und Ausgrenzung, also gegen das ‚soziale AIDS‘ “, betont Wolfgang Wilhelm, Obmann …
Mehr erfahren
AT: Stimmungsvoller Weihnachtsmarkt zugunsten des Wiener Hilfswerks
AT: Stimmungsvoller Weihnachtsmarkt zugunsten des Wiener Hilfswerks
Wien (OTS) - Das Annemarie-Imhof-Komitee für das Wiener Hilfswerk lädt von 22. bis 24. November 2018 wieder zum exklusiven Benefiz-Weihnachtsmarkt in die Sektkellerei Kattus. Im Mittelpunkt stehen weihnachtliches Einkaufen für den guten Zweck und festliche Unterhaltung durch den Chor des Annemarie-Imhof-Komitees, die „Chary Ladies“, unter der Leitung von Sandra Pires. In der Vorweihnachtszeit ist das ehrenamtlich tätige Annemarie-Imhof-Komitee besonders aktiv, um die …
Mehr erfahren
AT: Strategien gegen Antibiotikaresistenzen
Infektabwehr aus der Natur Bei akuten Infektionskrankheiten der oberen Atemwege werden nach wie vor zu oft Antibiotika verordnet – und das, obwohl Viren als Hauptauslöser nicht auf diese Medikamente ansprechen. Wirksame Alternativen aus Phytotherapie und medizinischer Aromatherapie sowie ein gesunder Lebensstil können das Immunsystem im Kampf gegen Infekte unterstützen und so zu einer deutlichen Verringerung des Antibiotikaeinsatzes sowie der Entwicklung …
Mehr erfahren
AT: Das Gesundheitssystem von Morgen: Datensammler, Superkliniken und vorbildliche Arbeitgeber
AT: Das Gesundheitssystem von Morgen: Datensammler, Superkliniken und vorbildliche Arbeitgeber
„Wie ‚VUCA‘ ist unsere Gesundheitswelt?“, lautete das Motto des 12. qualityaustria Gesundheitsforums am Donnerstag in der Wolke 19 im Wiener Ares Tower, das sich den immer schwieriger werdenden Rahmenbedingungen in der Branche widmete. Experten zeigten Lösungsansätze für den Mangel an Ärzten- und Pflegepersonal in Österreich, diskutierten die Vor- und Nachteile der neuesten Gadgets und Apps in der Medizin und präsentierten …
Mehr erfahren
AT: Fortschritte bei Früherkennung und individualisierten Therapien
AT: Fortschritte bei Früherkennung und individualisierten Therapien
In der Laboratoriumsmedizin wurden in den letzten Jahren maßgebliche Fortschritte erzielt. Diese betreffen u.a. die Diagnostik von viralen Hepatitiden, die Frühdiagnose von Familiärer Hypercholesterinämie sowie die Etablierung von Liquid Profiling in der Tumordiagnostik. Neue gesetzliche Bestimmungen zu InVitro-Diagnostika (IVD) bezwecken die Sicherstellung europaweit einheitlicher Qualitätsstandards. Sie könnten jedoch aus diversen Gründen in Österreich zumindest vorübergehend zu Nachteilen für Patienten führen. …
Mehr erfahren
AT: Gesundheitsberuferegister voll im Plan: Bereits mehr als 20.000 Berufsangehörige registriert
Linz (OTS) - Seit dem Start des neuen Gesundheitsberuferegisters, in das sich alle in Gesundheit und Pflege Beschäftigten ab 1. Juli 2018 aufnehmen lassen müssen, wurden von der Arbeiterkammer Oberösterreich mit derzeitigem Stand bereits mehr als 70 Prozent der oberösterreichischen Berufsangehörigen erfasst. Somit liegt das Gesundheitsberuferegister in Oberösterreich voll im Plan. Viele Jahre haben sich die Berufsverbände, der ÖGB und die Arbeiterkammer …
Mehr erfahren
AT: Pflege im Diskurs: (Un)sichtbarkeit der Pflege
(C) Umit Pflege im Diskurs ist eine etablierte hochwertige Vortragsreihe, die Pflegefachkräften kostenfrei zur Verfügung steht. Die UMIT/Hall bietet hier unterschiedliche Themen und interessante internationale Vortragende, die bei jeder Veranstaltung begeistern. Diesmal war niemand geringerer als Prof. Dr. Sabine Bartholomeyzcik am Vortragspult. Der Vortrag "(Un)sichtbarkeit der Pflege - Geld löst nicht alle Probleme" bot einen guten Überblick über Berufshaltung, Mediendarstellung …
Mehr erfahren
AT: Endstation Frühpension: Die Hälfte aller MS-Patienten arbeitet nicht
Wien (OTS) - Laut der jüngsten Studie zur Cost of Illness (COI) bei Multipler Sklerose (MS) arbeiten 54 Prozent aller Betroffenen im erwerbsfähigen Alter nicht. Und das schon ab einem relativ geringen Behinderungsgrad. Das führt nicht nur zu finanzieller Benachteiligung und sozialer Isolation für die Patienten, sondern auch zu erheblichen Kosten für die Volkswirtschaft. Experten und Patientenvertreter sind alarmiert. Sie fordern mehr …
Mehr erfahren
AT: Anderl an Hartinger-Klein: Qualitätssicherung auf freiwilliger Basis wird Missstände in der 24-Stunden-Betreuung nicht beseitigen
Wien (OTS) - Das von Sozialministerin Beate Hartinger-Klein angekündigte Zertifizierungsverfahren für die 24-Stunden-Betreuung geht für AK Präsidentin Renate Anderl nicht weit genug. Sie ist sich sicher, „dass ein Gütesiegel auf freiwilliger Basis die Missstände in der Betreuung nicht beseitigen wird. Da braucht es mehr“, fordert Anderl österreichweit gültige, einheitliche gesetzliche Rahmenbestimmungen, deren Einhaltung auch regelmäßig überprüft werden müssen. Ein Gütesiegel eines privaten …
Mehr erfahren
AT: Qualität im Gesundheitswesen: TÜV AUSTRIA startet Initiative
AT: Qualität im Gesundheitswesen: TÜV AUSTRIA startet Initiative
Qualitätsmanagement-Paket für Bandagisten- und Orthopädie-Fachgeschäfte mit ISO 9001-Zertifizierung Wien/Niederösterreich (OTS) - Im Gesundheitswesen sind Qualität und Vertrauen entscheidende Eckpfeiler. TÜV AUSTRIA unterstützt künftig speziell Bandagisten und Orthopädiefachgeschäfte, ihren hohen Qualitätsanspruch gegenüber sämtlichen Stakeholdern in der Praxis zu leben.…
Mehr erfahren
AT: Vertrauen in Krankenhäuser steigt
AT: Vertrauen in Krankenhäuser steigt
Eine Umfrage der imh GmbH stellte SpitalsmitarbeiterInnen die Frage: Würden Sie sich im eigenen Krankenhaus behandeln lassen? Wien (OTS) - Beim imh Krankenhaus-Vertrauensindex (KHVI) wurden 335 SpitalsmitarbeiterInnen befragt: Die Auswertung ergibt ein hohes Vertrauen in die Kompetenz der Krankenhäuser. Der Index steigt gegenüber 2017 um 2,2 Punkte auf 164,2 und erreicht damit den höchsten Wert seit 2014. Deutlich über 80 % der …
Mehr erfahren
AT: 30 Jahre Licht für die Welt: 1,1 Millionen Augenoperationen und 534.000 Kinder mit Behinderungen gefördert
Wien (OTS) - Licht für die Welt feiert heute am 21. November sein 30-jähriges Jubiläum. In drei Jahrzehnten konnte die Organisation dank 580.000 SpenderInnen mehr als 150 Millionen Euro aufbringen und damit 1,1 Millionen Augenoperationen in den ärmsten Ländern Afrikas und Asiens ermöglichen. Außerdem wurde der Bau von drei Augenkliniken in Mosambik und der Demokratischen Republik Kongo mitfinanziert. Weiters wurden 534.000 Kinder …
Mehr erfahren
AT: Start der Europäischen HIV- und Hepatitis-Testwoche 2018
AT: Start der Europäischen HIV- und Hepatitis-Testwoche 2018
Wien (OTS) - HIV, Hepatitis und sexuelle Gesundheit sind nach wie vor Tabuthemen in unserer Gesellschaft. Das führt oft zu schlechter Information und unbegründeten Ängsten vor dem HIV-Test. Die Folge davon aber ist, dass in Österreich viele Infektionen erst spät erkannt werden. Dem möchte die österreichische Initiative im Rahmen der Europäischen HIV- und Hepatitis-Testwoche (ETW) vom 23. bis 30. November mit dem …
Mehr erfahren
AT: Intersexualität: Patientinnen mit Adrenogenitalem Syndrom leiden vermehrt an Sexualstörungen unabhängig von der Schwere der Erkrankung
AT: Intersexualität: Patientinnen mit Adrenogenitalem Syndrom leiden vermehrt an Sexualstörungen unabhängig von der Schwere der Erkrankung
Wien (OTS) - Intersexuelle Menschen können nicht eindeutig einem Geschlecht zugeordnet werden, da ihre Chromosomen, Hormone, Keimdrüsen oder ihre äußere Geschlechtsmerkmale männliche und weibliche Elemente aufweisen können. Eine Variante dieser medizinisch "Disorders of sex development" genannten Krankheitsbilder ist das Adrenogenitalsyndrom (AGS), eine …
Mehr erfahren
AT: 24 Stunden-Betreuung: „Sehr gut“ für Hilfswerk
Wien (OTS) - Gestern, am 21. November 2018, publizierte der Verein für Konsumenteninformation (VKI) die Ergebnisse eines Tests von Vermittlungsagenturen im Bereich der 24-Stunden-Betreuung. Rund 800, in Größe und Wirkungsbereich sehr unterschiedliche Anbieter von Personenbetreuung gibt es am österreichischen Markt, 26 davon nahm der VKI genauer unter die Lupe. Nur fünf von ihnen, darunter das Hilfswerk Österreich, gingen aus dem Test mit der Bestnote „sehr gut“ …
Mehr erfahren
AT: Anästhesisten fordern neue Wertediskussion: Manifest für eine menschlichere Medizin
AT: Anästhesisten fordern neue Wertediskussion: Manifest für eine menschlichere Medizin
Drohender Anästhesisten-Mangel – Experten begrüßen Reform der Notarzt-Ausbildung – Intensivmedizin nach großen OPs senkt Sterblichkeit – Schmerzen nach Operationen gezielt vorbeugen Unter dem Motto „Zurück zum Ursprung“ findet vom 22. bis 24. November 2018 in Villach die Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Anästhesiologie, Reanimation und Intensivmedizin (ÖGARI) statt, diskutiert werden aktuelle Themen aus den Bereichen Anästhesie, Intensiv-, Notfall-, Schmerz- und …
Mehr erfahren
AT: Ärztegesetz: Bedenken gegen den Gesetzesentwurf unbedingt ernst nehmen
AT: Ärztegesetz: Bedenken gegen den Gesetzesentwurf unbedingt ernst nehmen
Wien, Dienstag, 20. November 2018 – Univ.-Prof. Dr. Michael Frass, Präsident des Österreichischen Dachverbandes für ärztliche Ganzheitsmedizin, plädiert an den Gesetzgeber, während der Begutachtungsfrist geäußerte Bedenken gegen den Entwurf der Ärztegesetz-Novelle ernst zu nehmen und während der noch verbleibenden Tage bis zur Beschlussfassung im Parlament zu berücksichtigen. „Mehr als 70 Prozent der Patientinnen und Patienten wünschen sich komplementärmedizinische Angebote im …
Mehr erfahren
AT: Pflege: Bund stellt weitere 240 Mio.€ zur Verfügung
Mehrheit im Nationalrat für Unterstützung der Länder nach Abschaffung des Pflegeregresses Wien (PK) - Die Bundesländer erhalten mehr Mittel zur Kompensation von Einnahmeausfällen im Pflegebereich, nachdem der Pflegeregress letztes Jahr abgeschafft worden ist. Mit einem eigenen Bundesgesetz beschloss heute der Nationalrat mehrheitlich, zusätzlich zu den schon ausgezahlten 100 Mio. € den Ländern insgesamt noch 240 Mio. € diesen Dezember zu überweisen. ÖVP, FPÖ und JETZT zeigten …
Mehr erfahren
AT: Round Table: Spitalskeime – Wo stehen wir, was brauchen wir noch?
AT: Round Table: Spitalskeime – Wo stehen wir, was brauchen wir noch?
Zum Thema der nosokomialen Infektionen („Spitalskeime“) hat sich in der jüngeren Vergangenheit vieles getan, sie sind heute ein Thema der Politik, der Medien, der Wissenschaft, der Krankenhausträger und Interessensgruppen. Bei einer Round Table-Veranstaltung der Initiative Sicherheit im OP (SIOP) und der Plattform Patientensicherheit zogen Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Bereichen eine Zwischenbilanz, was in der Prävention von Spitalskeimen bereits gelungen …
Mehr erfahren
AT: Digitale Revolution in der Augenheilkunde: Künstliche Intelligenz und Big Data für noch bessere Diagnostik und Therapie
AT: Digitale Revolution in der Augenheilkunde: Künstliche Intelligenz und Big Data für noch bessere Diagnostik und Therapie
Wien (OTS) - „Genau vor einem Jahr haben wir hier darüber gesprochen, dass es künftig möglich sein wird, mit einem automatischen, digitalen Netzhaut-Screening und ohne Hilfe des Augenarztes Diabetes am Auge zu diagnostizieren – zwölf Monate später sind wir an der MedUni Wien mittendrin in dieser digitalen Revolution.“ Mit diesen Worten eröffnete Ursula Schmidt-Erfurth, Leiterin der Universitätsklinik für Augenheilkunde und Optometrie der …
Mehr erfahren
AT: LH Mikl-Leitner und LR Teschl-Hofmeister informierten über richtungsweisende Schritte in der Pflege in NÖ
Rechtssicherheit bei Grundbucheintragungen, Pflege- und Betreuungszentren künftig unter dem Dach der Landeskliniken-Holding St. Pölten (OTS/NLK) - Niederösterreich wird nach Abschaffung des Pflegeregresses, die mit 1. Jänner 2018 in Kraft getreten ist, nun auch Klarheit und Rechtssicherheit schaffen, was die Frage der bestehenden Sicherstellungen im Grundbuch betrifft. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner informierte heute, Dienstag, in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, dass bis …
Mehr erfahren
AT: Silver Lining Studie: Zwei Drittel der Bevölkerung sind der Meinung, dass Österreich auf eine älter werdende Gesellschaft schlecht vorbereitet ist
AT: Silver Lining Studie: Zwei Drittel der Bevölkerung sind der Meinung, dass Österreich auf eine älter werdende Gesellschaft schlecht vorbereitet ist
Wien/ Mödling, 20. November 2018 – Uneingeschränktes Vertrauen beim Thema Leben im Alter gegenüber Politik und Institutionen ist bei den ÖsterreicherInnen nur gering vorhanden. So das Ergebnis der aktuellen Silver Living Studie „Herausforderung Alter, Politik und Institutionen“, die dieser Tage veröffentlicht wurde. Das relativ größte Vertrauen, hinsichtlich guter Vorschläge und richtige Maßnahmen zum Thema, bringen die Befragten den Seniorenverbänden (acht bzw. …
Mehr erfahren
SL_Sonderklasse_11.2018
DE: Gewalt gegen Frauen - auch ein Thema für Pflegende
DE: Gewalt gegen Frauen - auch ein Thema für Pflegende
Laut einer Studie des Bundeskriminalamtes (BKA, 2016) ist jede dritte Frau von Gewalt betroffen. Zum Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen macht der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe e.V. (DBfK) auf die Rolle und Situation beruflich Pflegender in diesem Zusammenhang aufmerksam. Pflegefachpersonen arbeiten in Tätigkeitsfeldern, in denen sie oft als erste Gewaltanwendungen gegen Frauen überhaupt zur Kenntnis nehmen. Der …
Mehr erfahren
DE: Sterbende brauchen gute Begleitung
DE: Sterbende brauchen gute Begleitung
Dass Wunsch und Wirklichkeit häufig auseinander klaffen, ist keine große Überraschung. Dass dieses Phänomen gerade bei den letzten Dingen so deutlich auftritt, hingegen schon: Während die meisten Menschen sich wünschen, zu Hause ihre letzten Stunden zu verbringen, stirbt doch die Überwiegende Zahl im Krankenhaus. Im krassen Widerspruch dazu steht, dass in deutschen Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen vielfach immer noch nicht die …
Mehr erfahren
DE: Pflegekammer in Hessen: Meinungsbild ohne Aussagekraft
DE: Pflegekammer in Hessen: Meinungsbild ohne Aussagekraft
In Hessen wurde von der Landesregierung kurz vor der Landtagswahl noch eine Meinungsumfrage zur Pflegekammer durchgeführt. Die Auswahl und Ansprache der zu Befragenden gestaltete sich nach uns vorliegenden Berichten chaotisch. Laut dem Hessischen Sozialministerium haben sich 51,1% der befragten Pflegefachpersonen, …
Mehr erfahren
DE: Keuchhusten-Impfung - auch für Ältere wichtig
DE: Keuchhusten-Impfung - auch für Ältere wichtig
Schwalbach (pts012/20.11.2018/09:15) - Um auch im Alter vor Infektionskrankheiten geschützt zu sein, sollte der Impfstatus regelmäßig überprüft werden. Neben der jährlichen Grippe- und Pneumokokken-Impfung wird von der STIKO - Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut - auch allen Erwachsenen die Impfung gegen Keuchhusten empfohlen. Die wichtige Impfung wird immer noch sehr wenig genutzt: Nur 12,5 Prozent der Erwachsenen sind geimpft. Bei den …
Mehr erfahren
DE: DBfK Nordost e.V. im Gespräch mit Ministerin Drese
DE: DBfK Nordost e.V. im Gespräch mit Ministerin Drese
Letzte Woche war der DBfK Nordost e.V in Schwerin im Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung zu Gast. Ministerin Drese hatte ein offenes Ohr für die Belange der Pflege in Mecklenburg-Vorpommern. In Zukunft ist ein regelmäßiger Austausch angedacht. Inhalte des Gesprächs waren der Pflegenotstand, die Umsetzung des Pflegeberufegesetzes und der aktuelle Stand zur Errichtung einer Landespflegekammer. Aktuell bleiben ca. 10% …
Mehr erfahren
DE: Schädliche Bakterien machen Milchsäure zu Methan
Jena/Leipzig (pte019/21.11.2018/13:30) - Forscher der Universität Jena http://uni-jena.de haben die Fähigkeit zur Wasserstoff- und Naturstoffproduktion in einer Gruppe von Bakterien nachgewiesen, die bis dahin eher als Krankheitserreger bekannt waren. In Gemeinschaft mit einem methanproduzierenden Bakterium konnten diese Bakterien Milchsäure zu Methan umwandeln. Details wurden in den Fachzeitschriften "Nature Communications" und "ACS Chemical Biology" publiziert. Bakterielle Atmung zentral Bakterien dieser Gruppe, der sogenannten …
Mehr erfahren
DE: Geflüchtete erhalten Duldung während der Ausbildung zum Kranken- oder Altenpflegehelfer
DE: Geflüchtete erhalten Duldung während der Ausbildung zum Kranken- oder Altenpflegehelfer
In Baden-Württemberg kann seit dem 14. November 2018 geduldeten Ausländern für die Dauer der Ausbildung zum Kranken- oder Altenpflegehelfer durch die Ausländerbehörden eine Duldung erteilt werden – das bedeutet, dass die Ausländer während der Ausbildung zum Kranken- oder Altenpflegehelfer nicht abgeschoben werden. Die Duldung wird für die Dauer der Helferausbildung erteilt, damit die Geduldeten zunächst die Helferausbildung abschließen und im …
Mehr erfahren
DE: Studie: Rat von
DE: Studie: Rat von "Dr. Google" nicht ohne Risiken und Nebenwirkungen
Hamburg (ots) - Vier von zehn Befragten folgen Therapietipps aus dem Netz "Dr. Google" verführt zur gesundheitsgefährdenden Selbstmedikation Fast zwei Drittel der Deutschen haben sich im vergangenen halben Jahr online über eine bestimmte Krankheit informiert. Jede zweite Online-Recherche dreht sich um eine schwere Krankheit. 66 Prozent googeln ihre Krankheitssymptome, bevor sie zum Arzt gehen. Das bleibt nicht ohne Folgen: Vier von zehn …
Mehr erfahren
DE: Universitätsambulanz für Integrative Gesundheitsversorgung und Naturheilkunde behandelt erste Patienten
Patientenschlangen sind am ersten Tag der Eröffnung noch nicht vorhanden. Allerdings ist dies auch nicht verwunderlich, da erst ab dem 19. Januar 2018 Termine vergeben werden können. "Wir sind sehr zufrieden mit den ersten Patientenanfragen", resümierte der ärztliche Teamleiter Dr. Muhammet Ali Güz. "Mit einem Ansturm gleich am ersten Tag hatten wir ehrlicherweise auch nicht gerechnet. Die Patienten, die gekommen …
Mehr erfahren
CH: Kostenwachstum im stationären Spitalbereich 2017 vorerst gebremst
CH: Kostenwachstum im stationären Spitalbereich 2017 vorerst gebremst
23.11.2018 - Eine Million Menschen suchte 2017 für eine stationäre Behandlung ein Schweizer Spital oder Geburtshaus auf. Dies entspricht 12% der Gesamtbevölkerung. Damit ist zum ersten Mal seit dem Beginn der Erfassung 1998 ein geringfügiger Rückgang zum Vorjahr zu verzeichnen. Da ein Teil der Patientinnen und Patienten Mehrfachbehandlungen in Anspruch nahm, betrug die Zahl der stationären Spitalaufenthalte 1,5 Millionen. Diese …
Mehr erfahren
Ärzte ohne Grenzen eröffnet ein Zentrum für Ebola-Verdachtsfälle in Beni
Ärzte ohne Grenzen eröffnet ein Zentrum für Ebola-Verdachtsfälle in Beni
Beni/Wien, 21. November 2018. Als Reaktion auf die Ausbreitung der Ebola-Epidemie und den Anstieg der bestätigen Fälle in der Region verstärkt Ärzte ohne Grenzen seine Präsenz vor Ort. Ärzte ohne Grenzen/Médecins Sans Frontières(MSF) ist seit dem Ebola-Ausbruch im August 2018 in Beni tätig und hat nun ein neues Zentrum für Ebola-Verdachtsfälle eröffnet. Die Organisation kämpft an mehreren Fronten, um die …
Mehr erfahren
Wissenschaftler lassen Gedanken sprechen
Wissenschaftler lassen Gedanken sprechen
New York (pte013/19.11.2018/13:30) - Forscher der Columbia University http://columbia.edu haben zusammen mit Kollegen der gemeinnützigen Organisation Northwell Health http://northwell.edu ein Verfahren entwickelt, um elektrische Impulse des Gehirns in Worte umzuwandeln. Lähmungen und neurologische Erkrankungen wie ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) degenerieren jene Neuronen, die für den physischen Akt des Sprechens zuständig sind. An Epilepsiepatienten getestet Für sein innovatives Verfahren verwendet das Team …
Mehr erfahren
Depressive öfter von Vorhofflimmern betroffen
Aarhus (pte003/21.11.2018/06:05) - Depressive Menschen verfügen laut einer Studie der Aarhus University http://international.au.dk bei Vorhofflimmern über ein erhöhtes Risiko. Medikamente sind dem Team um Morten Fenger-Grøn zufolge nicht für das häufige Auftreten dieser Krankheit bei Depressiven verantwortlich. Laut dem Forschungsleiter ist allgemein bekannt, dass es eine Verbindung zwischen dem Geist und dem Herzen gibt. 2030 bis zu 17 Mio. Betroffene "Eine Depression …
Mehr erfahren
Wikipedia auf dem Lehrplan: Pharmazie-Studenten überarbeiten Einträge zum Allgemeinwohl
Wikipedia auf dem Lehrplan: Pharmazie-Studenten überarbeiten Einträge zum Allgemeinwohl
Die Nase läuft, der Rücken schmerzt oder die Schnittwunde verheilt nicht – in diesen Fällen wenden sich viele Menschen an das Internet. So mancher hat sich mithilfe von „Dr. Google“ wohl auch schon selbst eine Diagnose gestellt. Pharmazie-Studenten der Monash University in Australien haben nun auf dem Lehrplan, die Wikipedia-Seiten zu Gesundheitsthemen zu verbessern und valide und gute Informationen für …
Mehr erfahren
Arme sterben in England zehn Jahre früher
Arme sterben in England zehn Jahre früher
London (pte011/23.11.2018/10:30) - Bei der Lebenserwartung zwischen den reichsten und ärmsten Teilen der Gesellschaft in Großbritannien nimmt die Kluft laut einer Studie des Imperial College London http://imperial.ac.uk weiter zu. Die in "Lancet Public Health" veröffentlichten Forschungsergebnisse zeigen, dass die Lebenserwartung der ärmsten Frauen seit 2011 weiter gesunken ist. Diesen Trend bezeichnen die Forscher als sehr Besorgnis erregend. Geschlechterunterschiede Für die vom Wellcome …
Mehr erfahren
Pulsoximeter taugen zur Blutdruckmessung
Vancouver (pte001/22.11.2018/06:00) - Eine rasche und einfache Überwachung des Blutdrucks könnte laut einer Studie von Forschern der University of British Columbia http://ubc.cabald zum Greifen nahe sein. Das Team um Mohamed Elgendi hat nachgewiesen, dass sich sogenannte Pulsoximeter für eine Messung erfolgreich einsetzen lassen. Dabei sind diese Geräte eigentlich nicht für diesen Zweck gedacht. Details wurden im "Journal of Clinical Medicine, Biosensors, …
Mehr erfahren
facebook twitter linkedin