10 Dinge, die ich von alten Menschen über das Leben lernte

Einsichten einer Altenpflegerin

(C) Sonja Schiff

Arschputzen und Demenz-Patienten betreuen? Das trifft es nicht, findet Sonja Schiff, die aus Überzeugung Altenpflegerin ist. Denn alte Menschen haben schon immer über einen Schatz an Lebenserfahrung und Weisheit verfügt, der das Leben der nachkommenden Generationen bereichern könnte. Bloß hört ihnen keiner zu. Sie tut es. Sonja Schiff redet jeden Tag mit Menschen, die den Holocaust überlebt haben, die in ihrer Jugend Opernstars waren oder die ihr Schicksal rund um die Welt geführt hat. Jetzt gibt sie weiter, was sie dabei gelernt hat und erzählt, wie manches davon ihr eigenes Leben verändert hat. Unversehens lindert sie dabei die Angst vor dem eigenen Ende als „Pflegefall“.

Über den Autorin
Sonja Schiff, geboren 1964, ist diplomierte psychiatrische Gesundheits- und Krankenschwester. Sie war mehrere Jahre Pflegedienstleiterin eines ambulanten Pflegedienstes und beriet und begleitete hunderte pflegende Familien. Heute gibt sie als Seminarleiterin und Pflegecoach ihr Wissen weiter.

Persönliches Fazit
Als ich das Buch das erste Mal in den Händen hielt, begann ich die ersten Seiten mit großer Skepsis zu lesen. Ich erwartete die üblichen Geschichten aus dem Alltagsleben der Pflege. Was sollte schon groß Neues kommen…

So kann man sich irren. Geschichten die das Leben schreibt, gepaart mit den Einsichten der Autorin ergeben ein Sammelsurium an Lebensweisheiten, die durch die wunderbare Schreibweise der Autorin zum Lachen und Nachdenken animieren. Ein weiterer Beweis, dass alte Menschen nicht nur Wesen am Ende des Lebenszyklus sind, sondern durch ihre Vielfalt, Einzigartigkeit und Geschichten ganze Bücher füllen können. Ihre Erfahrungen können begeistern, unterstützen unseren Weg und bieten so vieles mehr, als wir uns vorstellen können. Doch dies ist nicht alles, was sie in diesem Buch finden werden. Tabuthemen wie der Tod werden individuell, ehrlich und offen dargestellt. Nicht jeder empfindet das Ende des Daseins als negativen Punkt. Viele sehen das Ende, als einen wichtigen Zielpunkt, nein manche sehnen sich sogar danach. Einblicke in das Leben und in die Erkenntnisse der Autorin vermitteln alles noch authentischer, wirken auf unser Inneres und jedes Kapitel macht Lust auf mehr.

Sollte man vergessen haben, warum man einen Pflegeberuf gewählt hat, so ist es genau dieses Werk, dass uns zeigt….“Wir haben den coolsten Job der Welt.“ Für alle Altersklassen und Menschen mit Herz absolut geeignet. Jede/r LeserIn wird in diesem Buch etwas finden, dass sie/ihn begeistert.
Danke Sonja Schiff für dieses Buch!

Autorin: Sonja Schiff
Sprache: Deutsch
Verlag: edition a
Seitenumfang: 176 Seiten
ISBN: 978-3990011393

Markus Golla
Über Markus Golla 9264 Artikel
Studiengangsleiter "GuK" IMC FH Krems, Institutsleiter Institut "Pflegewissenschaft", Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegewissenschaft BScN (Umit/Wien), Pflegewissenschaft MScN (Umit/Hall)