Ersteinschätzung in der Notaufnahme

Das Manchester-Triage-System ist eines der weltweit verbreitetsten Systemen, um Notfallpatienten in ihrer Behandlungsdringlichkeit einzuschätzen, einzustufen und klinisch zu priorisieren. Kein anderes System ist in Europa so etabliert: Weit mehr als 25 Mio. Patienten werden alljährlich nach diesem übersichtlichen und verständlichen System in Notfallambulanzen von Pflegenden eingeschätzt. Das System unterstützt den Neuling in der Pflege genauso wie den Experten. Es zeigt die Bedürfnisse des Patienten auf und hilft bei der Organisation der Behandlungsprozesse. – Das praktische Handbuch: führt in das System der Ersteinschätzung ein strukturiert die Ersteinschätzung anhand von 50 Notfallsituationen von Abszess bis Zahnschmerz sortiert alle Indikatoren innerhalb der Dringlichkeitsstufen nach dem ABCD-Prinzip unterstützt den Anwender mit übersichtlichen Flussdiagrammen, Farbleitsystemen und knappen tabellarischen Übersichten über die wichtigsten Notfallsituationen erläutert und definiert die zentralen Notfallsymptome in einem verständlichen Glossar wurde für den deutschsprachigen Markt von Experten überarbeitet und angepasst wurde in der vierten Auflage um veränderte kindliche Temperaturindikatoren und das „Unwohlsein beim Kind“ sowie um neue Indikatoren zum „Sepsisverdacht“ und zu „gefährlichen Fremdkörpern“ ergänzt. „Ersteinschätzung in der Notaufnahme» – das Wesentliche für Pflegende und Ärzte, um Notfallsituationen gekonnt einschätzen, richtige Prioritäten setzen und notwendige Maßnahmen einleiten zu können“.

Persönliches Fazit
Wer schon einmal in einer Notaufnahme gearbeitet hat, der weiß, wie überlaufen diese Einrichtungen sind. In den großen Ambulanzen strömen täglich hunderte PatientInnen zu den Anmeldeschaltern, um ärztliche und pflegerische Hilfe in Notsituationen zu erhalten. Doch ohne ein System zur Einstufung der Dringlichkeit arten solche Szenarien in einem absoluten Chaos aus. Das Manchester Triage System bietet hierbei einen optimalen Support. Das Buch selbst ist einfach aufgebaut und sollte stets als Nachschlagewerk zur Klassifizierung der Situation dienen. Schon nach einigen Übungstagen mit dem Buch gehen die Standardeinschätzungen routiniert von der Hand. Das Buch bietet von der ersten bis zur letzten Seite interessante Informationen. Dieses Werk sollte auf jeden Fall auch in der Ausbildung eine tragende Rolle spielen! (MG)

HerausgeberIn: Kevin Mackway-Jones, Janet Marsden, Jill Windle
Seitenumfang: 248 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: Hogrefe Verlag
ISBN: 978-3456858395

Markus Golla
Über Markus Golla 2445 Artikel
Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Lehrer und Vortragender im Bereich Gesundheit- und Krankenpflege, Kommunikation & Projektmanagement, Pflegewissenschaft BScN (Absolvent UMIT/Wien), Kommunikationstrainer & Incentives-Experte, Masterstudent Pflegewissenschaft (UMIT/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen