DE: CDU/CSU zieht Interview zu Pflegethemen zurück

(C) BRN-Pixel

Die Vorbereitungen zur Politikausgabe sind in vollem Gange. Alle Fragen wurden ausgiebig von FachexpertInnen erarbeitet und die Termine wurden vereinbart. Während die Politik in Österreich jede Woche zu den Interviewterminen erscheint, ist es bei den deutschen KollegInnen ein wenig anders….

Am 24.Mai 2017 gewährte uns die CDU/CSU, mit der Aussage „Gerne ist Herr Dr. Nüßlein, MdB bereit zu einem Interview. Könnten Sie uns dazu den Fragenkatalog zusenden?“ , den Start für die Zusammenarbeit. Dies erfolgte natürlich prompt. Fast einen Monat später folgte die Email „Vielen Dank für die Übersendung der Fragen. Herr Dr. Nüßlein, MdB bittet darum, dass Sie Ihren Fragenkatalog auf etwa sieben Kernfragen reduzieren. Bitte haben Sie Verständnis, dass er Ihre Fragen sehr gewissenhaft beantworten möchte.“

Auch diesem Wunsch kamen wir nach, reduzierten den Fragenkatalog auf 14 Fragen und teilten mit, dass die restlichen Fragen gerne weiter kürzbar sind, wir aber nicht in der Lage sind noch weiter zu kürzen, weil all diese Fragen für uns wichtig sind.

Nun erreichte die Redaktion eine Email mit einer Absage des Interviews.

Es stellen sich für uns die Fragen: Ist das Interesse in die deutschen Pflegepersonen so uninteressant?
Waren die Fragen zu treffend?

Leider werden wir auf diese beiden Fragen keine Antwort bekommen. Es ist auf jeden Fall schade, dass gerade in einem Wahljahr von Seiten der CDU/CSU ein Desinteresse gezeigt wird…

Natürlich veröffentlichen wir gerne eine Begründung oder ein Kommentar, sollte Dr. Nüßlein, MdB dazu bereit sein.

 

Über Markus Golla 1304 Artikel
Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Lehrer und Vortragender im Bereich Gesundheit- und Krankenpflege - Kommunikation & Projektmanagement, Pflegewissenschaft BScN (Absolvent UMIT/Wien), Kommunikationstrainer & Incentives-Experte, Masterstudent Pflegewissenschaft (Universität Wien)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen