AT: So cool kann der Sommer sein: GameChanger und DaVinciLab Sommercamps @ WeXelerate

wi Lifshitz, Geschäftsführer WeXelerate; Nina Kaiser, Geschäftsleitung 4GameChangers; Helmut Löschenberger, motion4kids; Conny Wilczynski, Geschäftsführer SPORTBOX; Michael Kollenprat, Accenture.

Am 15. Juli 2019 war es soweit: Das erste GameChanger Camp startete. Und für die etwas Jüngeren gibt es parallel dazu die DaVinciLab-SPORTBOX Sommercamps. All das ist noch den ganzen Sommer über erlebbar bei WeXelerate. Am Ende der ersten Woche öffneten DaVinciLab und WeXelerate die Türen und die Kids und Jugendlichen präsentierten heute, was in dieser Woche so alles passiert ist.

Wien, 19. Juli 2019. Heute fand ein exklusiver Blick hinter die Kulissen statt. Bei den DaVinciLab und GameChanger Sommercamps @ WeXelerate gibt es jede Menge Neues auszuprobieren. Digitale Bildung und analoge Bewegung für Kinder und Jugendliche wird auf kreative, spaßvolle Art und Weise miteinander verbunden. Die Besucher konnten sich heute davon überzeugen, dass in dieser Woche aus sehr guten Ideen wirklich tolle Umsetzungen entstanden sind.

Präsentiert wurden heute bei den GameChangern der „CO2 Routenplaner“ – eine App für Stadtbewohner, damit sie ihren täglichen CO2-Verbrauch reduzieren, und Fit compit. Diese App soll unsportlichen Menschen helfen, ihre täglichen Bewegungsziele zu erreichen. Im DaVinci Lab wurde die App „Hilf der Umwelt“ – ein Tagesplaner für umweltbewusstes Leben – vorgestellt. Bei den Jüngeren ging es diese Woche um Bionik. Daher wurden Tiere nachgebaut und so sind Spannende Roboter.

Don´t play the game – change the game: GameChanger Camps

Gemeinsame Sache machen – so lautete die anfängliche Idee von DaVinciLab und motion4kids, die dann auch gleich in die Praxis umgesetzt wurde. Beim 4GameChanger Festival wurden sie im April 2019 vorgestellt. In den völlig neu konzipierten GameChanger Camps kommen sowohl programmierfreudige Kids als auch Sportbegeisterte ab 13 Jahren voll und ganz auf ihre Kosten. Denn sie können sowohl ihrer Fantasie als auch ihrem Bewegungsdrang freien Lauf lassen. Und sich so nicht nur in der digitalen, sondern auch in der analogen Welt voll und ganz austoben. In dem Bootcamp wird kollaborativ an der Entwicklung  konkreter Lösungsansätze und Prototypen gearbeitet. Dabei kommen aktuellste Technologien und agile Arbeitsmethoden zum Einsatz, wie 3D-Druck, Robotik, Game & App Design, Design Thinking, Scrum oder Rapid Prototyping. Aber auch die Bewegung kommt nicht zu kurz. Denn als Sportpartner sorgt der erfahrene Camp-Organisator SPORTBOX für ein vielseitiges Sport- und Bewegungsangebot. Mit 4GameChangers wurde der perfekte Medienpartner und mit WeXelerate der richtige Ort gefunden. Accenture hat das Konzept mitentwickelt und Microsoft Österreich stellt die Geräte für die Camps zur Verfügung.

Camps für die etwas Jüngeren …

Im App Design Camp (DaVinciLab) programmieren und designen die jüngeren Kids (bis 12 Jahre) tolle Apps und Erklärvideos. Dabei lernen sie Einiges über Usabiltiy, Design oder auch über gutes Storytelling. Im Movie Lab erstellen die Kids ein Drehbuch mit Storyboards und produzieren so ihr eigenes Video. Im Erfinder Camp (DaVinciLab) erfinden die Kids ihr eigenes Computerspiel und lernen dabei viel über eine funktionierende Spielmechanik. Das Lösen kniffliger Aufgaben mit Robotern werden ebenso gelernt, wie auch das Programmieren eines Roboters. Ebenso kommen dabei die Bewegung und der Sport natürlich auch nicht zu kurz.

„IT- und Medienkompetenz sind heute die wichtigsten Faktoren für das Lernen und die Teilhabe an der modernen Gesellschaft. In unseren Kursen und Feriencamps lernen die Kinder den kritischen und bewussten Umgang mit Medien und Mediengestaltung. Sie erfahren, wie sie Probleme lösen können und trauen sich, Neues auszuprobieren. Und das Feedback gibt uns Recht, denn wir setzen auf die spielerische Vermittlung von Wissen. Wie zahlreiche Studien belegen, lernen so Kinder am besten“, sagt Anna Gawin, Gründerin und Geschäftsführerin von DaVinciLab.

All das wird möglich durch die richtigen Partner

Um dem zunehmenden Bewegungsmangel bei Kindern und Jugendlichen entgegenzuwirken und damit hier Bewegung nicht zu kurz kommt – dafür stehen motion4kids – der Projektförderer für bessere Bildung und mehr Bewegung – und SPORTBOX, der als Partner das vielseitige Sport- und Bewegungsangebot übernimmt. So entstanden kombinierte Camps, die Bildung und Bewegung verbinden und so einen guten Mix an Lern- und Bewegungseinheiten bieten.

„motion4kids ist sehr stolz hier als „Geburtshelfer“ dieser tollen Initiative an Bord zu sein – werden hier mit aller Kraft unterstützen, um dies zu einem nachhaltigen Erfolg im Sinne unserer Kinder zu machen“, so Philip Newald, Vorstand der gemeinnützigen Stiftung motion4kids.

Conny Wilczynski, Geschäftsführer SPORTBOX, ergänzt: „Im Zeitalter der Digitalisierung spielt die Bewegung von jungen Menschen eine sehr große Rolle. Mit den GameChanger Camps wollen wir die digitale Welt mit den Bereichen Sport, Ernährung und mentale Fitness bestmöglich kombinieren. Wir freuen uns, dass wir mit dem Konzept der SPORTBOX einen Teil zum „gamechanging“ beitragen können!“

„Gerade in unseren schnelllebigen Zeiten der digitalen Transformation ist es so wichtig, dass wir unsere next generation so früh wie möglich mit den Themen Technik, Wissenschaft & Digitalisierung vertraut machen. Hierzu bedarf es innovativer Ansätze wie die GameChanger Camps, die aus Kindern wahre GameChangers machen. Einfach großartig!“ ist Nina Kaiser, Co-Founder des 4GameChangers Festivals begeistert.

Für die GameChanger Camps braucht es nicht nur den richtigen Medienpartner, sondern auch den richtigen Ort. Und was ist da naheliegender als der größte Startup- und Innovationshub in Zentral- und Osteuropa. WeXelerate steht für all das, was künftige GameChangers ausmacht. „Innovation ist die treibende Kraft für die Verwirklichung von neuen Ideen und Projekten. Ich freue mich, dass wir gemeinsam mit anderen starken Partnern Kinder und Jugendliche beim Thema Innovation und der Gestaltung von kreativen Projekten unterstützen können. Auf spielerische Weise bekommen sie das Rüstzeug für unsere moderne Arbeitswelt mit und lernen gemeinsam als Team ihre kreativen Ideen auch umzusetzen,“ Awi Lifshitz, Geschäftsführer WeXelerate.

Accenture hat das Konzept der GameChanger Camps mitentwickelt und unterstützt ehrenamtlich mit Accenture-Mitarbeitern vor Ort, um Technologie-Wissen und Know-how weiterzugeben. Das Beratungsunternehmen sieht das Engagement als Auftrag einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten. „Wir setzen uns sehr gerne dafür ein, Kinder und Jugendliche fit für die digitale Zukunft zu machen, denn Bildung ist der entscheidende Faktor im Zeitalter der Digitalisierung,“ so Michael Zettel, Country Managing Director, Accenture Österreich.

Microsoft Österreich stellt für die Sommercamps Surface-Geräte mit der neuesten Technologie, der Office 365 Teams Plattform zum kollaborativen Arbeiten zur Verfügung. „Kinder müssen die Chance haben, sich spielerisch den neuesten Technologien  und Tools zu nähern. Gerade in den Jobs der Zukunft sind Freude an Technologie, Mut, Kreativität und Innovationsgeist wichtige Voraussetzungen. Daher ist es für uns besonders schön, Teil der Sommercamps zu sein und so die Jugend auf die digitale Zukunft vorzubereiten“, so Doris Kantauer, Education Lead bei Microsoft Österreich.

Bis 30. August 2019 finden die Sommercamps bei WeXelerate (Praterstraße 1, 1020 Wien) statt.

Interesse? Ein paar Plätze gibt es noch. Erfahren Sie hier mehr – in welcher Woche noch Restplätze verfügbar sind:

https://www.gamechangercamps.com oder

https://www.davincilab.at/feriencamp/

Markus Golla
Über Markus Golla 4770 Artikel
Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Studiengangsleitung (FH) und Vortragender im Bereich Gesundheits- und Krankenpflege, Kommunikation & Projektmanagement, Pflegewissenschaft BScN (Absolvent UMIT/Wien), Kommunikationstrainer & Incentives-Experte, Masterstudent Pflegewissenschaft (UMIT/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen