AT: PRAEVENIRE-Aktionstag in Haslach: von Kindesbeinen an über Diabetes aufklären

(C) Welldone Presse

Wien (OTS) – Bereits das zweite Jahr hintereinander engagiert sich die Mühlviertler Gemeinde Haslach an der Mühl mit einem Projekt im Rahmen des Gesundheitsforum PRAEVENIRE. Während letztes Jahr die Lungengesundheit im Fokus stand, wird in diesem Projektjahr versucht, Diabetes in das Bewusstsein der Gemeindemitglieder zu rücken. Gestartet wurde nun mit einem Aktionstag in den Haslacher Schulen.

Am 15. November standen die Schüler der Haslacher Volks- und Neuen Mittelschule im Mittelpunkt: Sieben Volksschul- und fünf NMS-Klassen hatten die Gelegenheit, alles über die Zuckerkrankheit zu erfahren. Das Thema ist hochbrisant: Laut neuesten Daten der Children Obesity Surveillance Initiative (COSI) ist die Zahl der übergewichtigen und adipösen Jugendlichen in Österreich besorgniserregend. 30 Prozent der achtjährigen Buben wurden in dieser Studie als übergewichtig oder adipös eingestuft. Bei den gleichaltrigen Mädchen zeigen sich deutliche regionale Unterschiede: ca. 29 Prozent der achtjährigen Mädchen in Ostösterreich und ca. 21 Prozent von denen im Westen und Süden sind übergewichtig oder adipös. Auch bei den Erwachsenen bietet die aktuelle Situation einen Anlass zur Sorge: Fast jeder zweite Österreicher ist laut dem Ernährungsbericht 2017 übergewichtig oder adipös.

Adipositas und Übergewicht abzubauen, senkt deutlich das Risiko, den Typ-2-Diabetes zu entwickeln. Rund 600.000 Österreicher sind momentan von Diabetes betroffen, man befürchtet, dass die Dunkelziffer noch viel höher sein könnte. Auch Zukunftsprognosen sind düster: Bis zum Jahr 2030 werden in Österreich mehr als 800.000 Personen an Diabetes erkrankt sein. Gerade aus diesem Grund ist es auch für dieses PRAEVENIRE-Projekt und seine Partner wichtig, bereits bei den Schülern anzusetzen und die Gesundheitskompetenz und Prävention bezüglich Diabetes zu erhöhen.

Wichtiges Präventionsthema

Im Rahmen des Aktionstages wurden drei Stationen zum Thema „Zucker und gesunde Ernährung“ aufgebaut. Dort konnten die Haslacher Schülerinnen und Schüler im Gespräch mit einer Diätologin alle wichtigen Informationen über dieses interessante Thema erhalten. Im Rahmen der dreitten Station wurde von der vierten Klasse der Neuen Mittelschule auch eine gesunde Jause für alle Teilnehmer der Aktion zubereitet.

Darüber hinaus brachte Dr. Erwin Rebhandl, Allgemeinmediziner in Haslach und Präsident von AM PLUS – Initiative für Allgemeinmedizin und Gesundheit, die Zuckerkrankheit den jungen Zuhörern in leicht verständlicher Sprache näher. „Uns Allgemeinmedizinern ist ein Anliegen, die Gesundheitskompetenz bereits bei Schulkindern aufzubauen“, sagt Rebhandl. „Unsere Schülerinnen und Schüler sind eine wichtige Gruppe, wenn es um die Prävention geht. Wie im vorigen Jahr ist unser Ziel mit dem PRAEVENIRE-Projekt, die Gemeinde Haslach gesünder zu machen. Gemeinsam mit lokalen Institutionen haben wir bereits sehr gute Kooperationen aufgebaut. Ich bin überzeugt, dass diese Aktion ein erster wichtiger Schritt war, dass die Schüler zukünftig bewusster mit ihrer Gesundheit umgehen und auch mehr über ihre Ernährung nachdenken werden.“, sagt uns Dr. Erwin Rebhandl.

Volksschuldirektor Rupert Gahleitner war auch heuer von der PRAEVENIRE-Aktion begeistert: „Genau wie im letzten Jahr haben wir auch heuer mit voller Freude und Begeisterung am PRAEVENIRE-Aktionstag teilgenommen. Für uns als Schule ist es ebenfalls sehr wichtig, Gesundheitskompetenz bei unseren Schülerinnen und Schülern konsequent aufzubauen. Projekte wie PRAEVENIRE helfen uns dabei, Schülerinnen und Schülern wichtige Informationen zu Gesundheit mitzugeben und sie so aufzuklären“, so Gahleitner.

Auch Mittelschulleiterin Elisabeth Reich freute sich über die diesjährige Aktion: „Jedes Projekt, das unseren Schülerinnen und Schülern zusätzliches Wissen vermittelt, ist hier willkommen. Wir versuchen, die Gesundheit durch den Unterricht und Schulprojekte im Laufe des Schuljahres ohnehin zu thematisieren. Dass heuer ein so wichtiges Präventionsthema wie Diabetes und Übergewicht ausgewählt wurde, ist aufgrund der besorgniserregenden Zahlen mehr als gerechtfertigt“, so Reich.

PRAEVENIRE: Aus der Theorie in die Praxis

Das Gesundheitsforum PRAEVENIRE findet kommendes Jahr bereits zum dritten Mal, von 18. bis 20. April 2018, im Benediktinerstift Seitenstetten (NÖ) statt. Es ist eine unabhängige Initiative, die sich dem Ziel „Gesunde Menschen in einer gesunden Gesellschaft“ widmet. Die Idee hinter PRAEVENIRE ist es, vorhandenes internationales Wissen, basierend auf Beschlüssen aus Österreich, zu bündeln und auf Gemeindeebene umzusetzen. PRAEVENIRE bleibt also nicht in der Theorie verhaftet, sondern übersetzt nationale und internationale Expertise in Kooperation mit Partnergemeinden als Good-Practice-Beispiele in konkrete Maßnahmen.

Unterstützer von PRAEVENIRE 2017/2018:

Alois Mock Institut | AM PLUS – Initiative für Allgemeinmedizin und Gesundheit | Berner Fachhochschule | Berufsverband österreichischer Dermatologen | Berufsverband Österreichischer PsychologInnen | Die Stadt Bruck an der Mur | Darm Plus | Gemeinde Satteins | GEORG – Gesellschaft zur Erforschung onkologischer rehabilitativer Grundlagen | Gesunde Lunge | Marktgemeinde Guntramsdorf | Institut für Spezifische Prophylaxe und Tropenmedizin | Marktgemeinde Haslach | Medizinische Universität Wien | OBGAM – Oberösterreichische Gesellschaft für Allgemeinmedizin | Österreichische Apothekerkammer Landesgeschäftsstelle Oberösterreich | Österreichischer Apothekerverband | Österreichische Gesellschaft für Krankenhaushygiene | ÖGN – Österreichische Gesellschaft für Nephrologie | ÖGPMR – Österreichische Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation | Österreichische Gesellschaft für Vakzinologie | Marktgemeinde Pöggstall | Marktgemeinde Sierning | Stadtgemeinde Stockerau | Verein zur Förderung von Wissenschaft und Forschung

Sponsoren von PRAEVENIRE 2017/2018:

Baldinger und Partner Unternehms- und Steuerberatungsgesellschaft mbH | Celgene GmbH | Daiichi Sankyo Austria GmbH | Gilead Sciences GesmbH | IV – Industriellenvereinigung | Kurhotel Bad Pirawarth GmbH & Co KG |Medizinische Universität Wien | MSD | Österreichischer Apothekerverband | Österreichischer Betriebssport Verband | Roche Austria GmbH | VAMED AG

Markus Golla
Über Markus Golla 3185 Artikel
Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Lehrer und Vortragender im Bereich Gesundheit- und Krankenpflege, Kommunikation & Projektmanagement, Pflegewissenschaft BScN (Absolvent UMIT/Wien), Kommunikationstrainer & Incentives-Experte, Masterstudent Pflegewissenschaft (UMIT/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen