AT: Interview mit Bundesministerin Mag. Hartinger-Klein in der kommenden Printausgabe

(C) Goran Andric

Während in Deutschland die großen Koalitionsverhandlungen laufen und die ersten Ansagen zum Unmut in der pflegerischen Berufswelt führen, herrscht in Österreich absolute Stille. Der Fokus der neuen Regierung scheint sich auf andere Themen zu richten. Dies könnte man im ersten Augenblick meinen, doch der Schein trügt. Hinter verschlossenen Türen wird bereits groß geplant, diskutiert und evaluiert. Für uns war dies der Grund bei Frau Bundesministerin Mag. Hartinger-Klein zu einem großen Interview einzuladen und Sie nahm sich trotz vieler Anfragen die Zeit, mit uns über essenzielle Themen zu sprechen.

Hierbei ging es über die Zukunft der Pflege, die Ausbildungen im Gesundheitswesen, pflegende Angehörige, PHCs, Ärzte und die 24 Stunden Betreuung. Zu all diesen Punkten bezog die neue Bundesministerin klar Stellung.

Die Redaktion bedankt sich für die Offenheit und die Bereitschaft, ein so langes Interview zu führen.

Das Interview gibt es in der kommenden Ausgabe ab 1.März.

Markus Golla
Über Markus Golla 2808 Artikel
Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Lehrer und Vortragender im Bereich Gesundheit- und Krankenpflege, Kommunikation & Projektmanagement, Pflegewissenschaft BScN (Absolvent UMIT/Wien), Kommunikationstrainer & Incentives-Experte, Masterstudent Pflegewissenschaft (UMIT/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen