AT: Im St. Anna Kinderspital feiert der erste männliche Kinder- und Jugendlichenpfleger Österreichs sein Dienstjubiläum

Peter Hoffelner mit Pflegedirektorin Barbara Hahn, BSc (rechts) und Kolleginnen (C) St. Anna Kinderspital

WIEN – Der erste Mann, der 1980 in Österreich seine Ausbildung zum Kinder-und Jugendlichenpfleger abschloss, Peter Hoffelner, feiert im St. Anna Kinderspital sein 35- jähriges Dienstjubiläum.

„Jubiläumsfeiern geben uns die Möglichkeit, sehr persönlich für die langjährige Verbundenheit im Unternehmen zu danken“, betont Pflegedirektorin Barbara Hahn,BSc anlässlich des Dienstjubiläums von Peter Hoffelner,
„Mitarbeiter wie Peter Hoffelner sind dafür verantwortlich, dass im St. Anna Kinderspital, dessen Träger das Wiener Rote Kreuz ist, über Jahrzehnte innovativ und zukunftsweisend Gesundheits- und Kinderkrankenpflege entwickelt und gestaltet wurde.

Der erste Mann, der vor 37 Jahren als Kinder- und Säuglingspfleger seine Ausbildung abschloss, feiert heute im St. Anna Kinderspital in Wien sein 35-jähriges Dienstjubiläum.

Vom Koch und Kellner zum Kinder- und Jugendlichenpfleger

Peter Hoffelner hat nach seiner Lehre zum Koch und Kellner den Weg in die Gesundheitsbranche gefunden. Nach der Ausbildung an der Schule für Kinder- und Jugendlichenpflege am AKH Wien hat er als erster männlicher Kinder- und Säuglingspfleger (nunmehr Kinder- und Jugendlichenpflege) diplomiert.

Hoffelner begann seine Laufbahn in der Onkologie des renommierten Wiener Kinderspitals. Bald konnte er durch seine hohe Einsatzbereitschaft die Position der Hygienefachkraft für das Kinderspital übernehmen und entwickelte in dieser Funktion wesentliche Grundlagen für die hygienischen Belange eines onkologischen Kinderspitals mit.

Der Jubilar Peter Hoffelner resümiert heute: „Ich habe mit der Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpfleger für mich die richtige Wahl getroffen; die unterschiedlichen Situationen, welche sich aus der Betreuung von Kindern von Geburt an bis zum Jugendlichenalter bieten, sind für mich besonders wertvoll. Die Dankbarkeit, mit denen Kinder auf einen zugehen, war für mich immer zu spüren und hat mich weiter motiviert!“

Hoffelner ist neben seiner beruflich fordernden Tätigkeit auch Vizepräsident des Wiener Roten Kreuz, welchem er seit mehr als vier Jahrzehnten aktiv verbunden ist.

Über Markus Golla 1462 Artikel

Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Lehrer und Vortragender im Bereich Gesundheit- und Krankenpflege – Kommunikation & Projektmanagement, Pflegewissenschaft BScN (Absolvent UMIT/Wien), Kommunikationstrainer & Incentives-Experte, Masterstudent Pflegewissenschaft (Universität Wien)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen