AT: Erstmals in Österreich: Zertifiziertes Zentrum für Fuß- und Sprunggelenkschirurgie

Die Orthopäden des Zentrums für Fuß- und Sprunggelenkschirurgie mit ihrem neuen Zertifikat. V.l.n.r.: OA Dr. Florian Gruber, Prim. Univ.-Doz. Dr. Wolfgang Schneider, MSc, MBA, OA Dr. Matthias Pavelka und OA Dr. Martin Leitner.

on Hammerzehe bis zum künstlichen Sprunggelenk, in vielen Fällen ist eine Operation der beste Weg, um Beschwerden an den Füßen zu behandeln. Am Zentrum für Fuß- und Sprunggelenkschirurgie des Herz-Jesu Krankenhauses Wien können sich Betroffene auf die hohe Qualität dieser Behandlungen verlassen. Denn das Zentrum ist das erste FussCert®-zertifizierte Zentrum Österreichs.                               

Zwei Tage lang nahmen die Auditoren der externen Zertifizierungsgesellschaft ClarCert das Zentrum an der I. Orthopädischen Abteilung ganz genau unter die Lupe und kamen zu dem Ergebnis: Das Zentrum entspricht den strengen, internationalen Qualitätskriterien und wird damit als erstes Fußzentrum Österreichs mit dem FussCert®-Zertifikat ausgezeichnet.

Die Qualität und Patientenorientierung wurde während der Zertifizierung aufs Genaueste geprüft. Angefangen bei diagnostischen und therapeutischen Leistungen, über die Anzahl an Operationen und Patienten, bis hin zu Ausbildungsmaßnahmen, wissenschaftlicher Forschung und Kooperationen mit anderen Abteilungen – das Zentrum erfüllt alle Qualitätskriterien.

Sicher auch im Notfall

„Nicht nur die Qualität bei Routineoperationen muss stimmen. Die Patientinnen und Patienten möchten sich darauf verlassen können, dass sie auch in außergewöhnlichen Situationen bei uns bestens aufgehoben sind“, weiß Prim. Univ.-Doz. Dr. Wolfgang Schneider, MSc, MBA, Vorstand der I. Orthopädischen Abteilung. Daher achtet die Zertifizierungsstelle besonders auf die Qualität der Behandlung bei unvorhersehbaren Schwierigkeiten. Dazu gehören die hohe Erfahrung und Expertise der Operateure, die räumliche und technische Ausstattung, wie Instrumente und Implantate, sowie die Zusammenarbeit über die Zentrumsgrenzen hinaus.

Erfahrung und laufende Weiterbildung

„Nur wer etwas häufig macht, ist darin geübt“, erklärt Wolfgang Schneider die Anforderung der Zertifizierungsgesellschaft die Anzahl der durchgeführten Operationen zu belegen. Jeder einzelne Operateur des Zentrums muss alle Eingriffe regelmäßig durchführen. Die Operateure des Zentrums haben darüber hinaus alle eine fundierte fußchirurgische Ausbildung und absolvieren laufend hochwertige Fort- und Weiterbildungen. Auch die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema Fuß- und Sprunggelenkschirurgie durch Publikationen in Fachjournalen und Vortragstätigkeiten wurde überprüft.

Diese strengen Kriterien garantieren den Patienten, von erfahrenen und routinierten Ärzten behandelt zu werden, die auch wissenschaftlich am neuesten Stand sind.

Lückenlose Betreuung

Sehr wichtig für das Zentrum ist die Betreuung der Patientinnen und Patienten über seine Grenzen hinaus. „Die Behandlung unserer Patienten ist mit der Operation alleine nicht abgeschlossen, daher wurde im Rahmen des Audits auch die Vernetzung des Zentrums mit den anderen Abteilungen im Haus, wie der Inneren Medizin oder der Radiologie überprüft“, informiert Doz. Schneider. Doch nicht nur das: auch über die Spitalsgrenzen hinaus mussten die Kooperationen mit allen, für die Behandlung der Patienten wichtigen, Partnern schriftlich belegt werden: „Von der Zusammenarbeit mit Plastischen Chirurgen bis hin zum Orthopädischen Schuhmacher haben wir ein stabiles Netz an Kooperationspartnern, mit denen gemeinsam wir die Komplettversorgung der Patienten garantieren können.“

Geprüfte Qualität im Herz-Jesu Krankenhaus

Bereits im April 2017 stellte sich das gesamte Krankenhaus der Zertifizierung nach pCC inkl. ISO. „Die ISO-Zertifizierung bestätigte die Qualität unserer organisatorischen Abläufe“, erklärt Doz. Schneider: „Mit FussCert© konnten wir nun auch die Qualität der medizinischen Behandlung nach internationalen Standards belegen.“ Das Herz-Jesu Krankenhaus ist darüber hinaus im Bereich des künstlichen Gelenksersatz bei Hüfte und Knie nach EndoCert© zertifiziert.

Markus Golla
Über Markus Golla 2610 Artikel
Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Lehrer und Vortragender im Bereich Gesundheit- und Krankenpflege, Kommunikation & Projektmanagement, Pflegewissenschaft BScN (Absolvent UMIT/Wien), Kommunikationstrainer & Incentives-Experte, Masterstudent Pflegewissenschaft (UMIT/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen