AT: Deutscher Pflegerat: Nationaler Aktionsplan Gesundheitskompetenz anerkennt die große Rolle der professionell Pflegenden

Franz Wagner: „Zentrale Aufgabe muss die Gesundheit der Pflegenden sein“

(C) Deutscher Pflegerat

„Der Nationale Aktionsplan Gesundheitskompetenz erkennt richtigerweise, dass die professionell Pflegenden eine wesentliche Rolle im Gesundheitswesen spielen“, betonte Franz Wagner, Präsident des Deutschen Pflegerats e.V. (DPR), am Montag (19. Februar 2018) bei der Vorstellung des Aktionsplans in Berlin.

Wagner weiter: „Die Kommunikation ist eines der stärksten Instrumente zur Erreichung von Gesundheitskompetenz. Die professionell Pflegenden tragen dabei eine entscheidende Rolle. Sie sind es, die tagtäglich in der direkten Kommunikation mit den Angehörigen, Patienten und Pflegebedürftigen stehen. Die Kompetenz der professionell Pflegenden gilt es weit stärker zu nutzen, als dies heute getan wird. Der Rollenwandel innerhalb der Gesundheitsberufe muss viel stärker als bisher im Sinne einer Kompetenzorientierung vollzogen werden. Das erfordert auch eine Weiterqualifikation anderer Gesundheitsprofessionen.

Der Fokus der Gesundheitskompetenz muss jedoch gleichermaßen nach innen gerichtet sein. Eine zentrale Aufgabe auch des Nationalen Aktionsplans Gesundheit muss es daher sein, die Gesundheitskompetenz der professionell Pflegenden und der pflegenden Angehörigen selbst zu stärken. Angesichts der hohen Arbeitsbelastungen und Ausfallzeiten der professionell Pflegenden als auch der pflegenden Angehörigen müssen wir viel  früher als es heute üblich ist, dafür sorgen, dass beide Gruppen gesund bleiben.“

Mehr zum Aktionsplan:

www.nap-gesundheitskompetenz.de

Markus Golla
Über Markus Golla 3024 Artikel
Diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, Lehrer und Vortragender im Bereich Gesundheit- und Krankenpflege, Kommunikation & Projektmanagement, Pflegewissenschaft BScN (Absolvent UMIT/Wien), Kommunikationstrainer & Incentives-Experte, Masterstudent Pflegewissenschaft (UMIT/Hall)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen